Stand: 08.10.2019 10:54 Uhr

Feuer zerstört Druckerei in Hamburg-Hohenfelde

Bild vergrößern
Stundenlang sind Feuerwehrleute in Hamburg-Hohenfelde im Einsatz, um den Brand in der Druckerei zu löschen.

Über Stunden hat in der Nacht zum Dienstag ein Großbrand in einer Druckerei in Hamburg-Hohenfelde gewütet. 130 Einsatzkräfte seien im Einsatz gewesen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr NDR 90,3. Ein Mann erlitt eine Rauchgasvergiftung. Er hatte versucht, noch vor Eintreffen der Feuerwehr die Flammen zu löschen. Der Mann kam in ein Krankenhaus. Gegen 3 Uhr in der Nacht sei der Brand unter Kontrolle gebracht worden, erklärte der Feuerwehrsprecher. Die Löscharbeiten dauerten noch weitere drei Stunden. Und auch danach war die Feuerwehr noch vor Ort, um einzelne Glutnester abzulöschen. Am Morgen war das Feuer komplett gelöscht.

Hochbrennbares Material in der Druckerei

Das Feuer war nach Angaben der Feuerwehr am späten Montagabend ausgebrochen. Meterhoch schlugen Flammen aus dem Gebäude. Teile der Stadt waren durch den Brand in Rauch gehüllt. Anwohner in sieben Stadtteilen sollten Fenster und Türen geschlossen halten. Die Löscharbeiten in dem verwinkelten Gebäude waren schwierig, sagte der Feuerwehrsprecher. Über Drehleitern bekämpften die Einsatzkräfte über Hinterhofmauern hinweg die Flammen. So konnten sie das Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäude - viele auch bewohnt - verhindern.

Bild vergrößern
Die Flammen steigen am Abend und in der Nacht meterhoch aus der Druckerei, in der viel brennbares Material lagert.

Hochbrennbare Lösungsmittel, Papier und Farben, die in der Druckerei lagerten und dem Feuer Nahrung boten, erschwerten die Löscharbeiten zusätzlich. Der Mann, der die Rauchgasvergiftung erlitt, hatte die Feuerwehr alarmiert, nachdem er einen brennenden Papiercontainer im Gebäude bemerkte.

Menschen nicht in Gefahr

Als der erste Löschzug eintraf, hätten bereits große Teile des Gebäudes in Flammen gestanden, sagte der Feuerwehrsprecher. Wohnhäuser in der Umgebung seien nicht gefährdet gewesen. Ein Bürogebäude habe die Feuerwehr allerdings abgeriegelt. Menschen waren nicht darin. Die Warnung an die Bewohner der betroffenen Stadtteile wurde gegen 2 Uhr aufgehoben.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.10.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:11
Hamburg Journal
02:09
Hamburg Journal
02:32
Hamburg Journal