Stand: 02.06.2019 12:16 Uhr

Elbbrücken: S-Bahnstation macht Fortschritte

Die Eröffnung der U-Bahnstation Elbbrücken liegt schon ein halbes Jahr zurück, Ende dieses Jahres soll nach den Plänen der Deutschen Bahn auch die S-Bahn endlich hier halten. Am Sonntag gab es weitere sichtbare Fortschritte: Das letzte große Bauteil der Überdachung des künftigen S-Bahnhofs wurde eingehängt. Drei Kräne waren daran beteiligt, das 50-Tonnen-Element passgenau einzusetzen.

Skywalk wird Umsteigebrücke

Der S-Bahnhof Elbbrücken wird ein neuer Haltepunkt der Linien S3 und S31 zwischen den Haltestellen Hammerbrook und Veddel. Geplant sind zwei Außenbahnsteige von je 210 Metern Länge und eine gläserne 65 Meter lange Fußgängerbrücke zur danebenliegenden U-Bahnstation, die künftig zum Umsteigen zwischen S- und U-Bahn genutzt werden kann. Der Bau der S-Bahnstation hatte sich wegen Problemen bei den Bodenarbeiten verzögert.

Bau mit gläsernem Dach ein Hingucker

Die Station mit gläsernen Dächern ist ein Hingucker. Der spektakuläre Bau wurde von dem renommierten Hamburger Architektenbüro Gerkan, Marg und Partner entworfen. Die geschwungene Dachkonstruktion ist 136 Meter lang, 32 breit und knapp 16 Meter hoch. Die gesamte Haltestelle kostet laut Deutscher Bahn rund 70 Millionen Euro.

Elbbrücken: Eröffnung mit Lichtshow in der Hafencity

Weitere Informationen

Neue U-Bahn-Station Elbbrücken eröffnet

Große Feier mit Lichtshow: Die neue U-Bahn-Station der Linie 4 an den Hamburger Elbbrücken ist feierlich eröffnet worden. Ein großes Glasdach prägt den spektakulären Bau. (06.12.2018) mehr

Elbbrücken - Hochhausviertel im Osten der Hafencity

Die neue U-Bahnstation Elbbrücken ist schon eröffnet, ein 245 Meter aufragendes Hochhaus ist geplant: In der östlichen Hafencity soll ein urbanes Geschäftsviertel entstehen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.06.2019 | 11:45 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:34
Hamburg Journal
02:14
Hamburg Journal
02:09
Hamburg Journal