Andreas Dressel, Hamburgs Finanzsenator, spricht während einer Landespressekonferenz.

Dressel: "Corona-Hilfen in Hamburg fließen gut"

Stand: 02.03.2021 15:17 Uhr

Hamburg habe seit Beginn der Corona-Pandemie Hilfen in Höhe von einer Milliarde Euro an Selbstständige und Unternehmen ausgezahlt, sagte Finanzsenator Andreas Dressel (SPD).

Trotz aller Kritik: Im Moment fließen die Corona-Hilfen gut, wie Dressel während der Landespressekonferenz am Dienstag mitteilte. Insgesamt 13 unterschiedliche Programme habe die Stadt in den vergangenen Monaten gestartet. "Ladehemmungen" gab es nach Angaben des Finanzsenators im Wesentlichen bei den Hilfen, die der Bund angestoßen habe, also bei den November- und Dezemberhilfen sowie bei der sogenannten Überbrückungshilfe III. In den kommenden Tagen sollen nun die letzten Novemberhilfen ausgezahlt werden.

Härtefall-Fonds geplant

Wegen des andauernden Lockdowns stellte Dressel zudem zusätzliche Hilfsprogramme in Aussicht. Was fehle sei ein Härtefall-Fonds, um all denen Unternehmen zu helfen, die bislang leer ausgehen, so der Senator. "Es gibt etliche, die sich bemüht haben, auch in der Krise ihr Geschäftsmodell zu verändern", sagte Dressel. Das treffe zum Beispiel auf Restaurants zu, die Speisen außer Haus verkaufen. "Wir wollen wirklich gucken, dass wir dann gezielt auch gerade denjenigen helfen, wo es eine unbillige Härte ist, wenn nach all den ganzen Monaten auch solche Unternehmen entsprechend leer ausgehen." Rund 40 Millionen Euro insgesamt wollen Hamburg und der Bund dafür bereitstellen. Götz Wiese (CDU) forderte eine schnelle und unkomplizierte Zahlung. Die Stadt soll laut Wiese noch mehr darauf achten, welche Unternehmen kurz vor dem Aus stünden.

Darüber hinaus appellierte Dressel an Gastronomen, sich schon jetzt um den Antrag für die Genehmigung von Außengastronomie zu kümmern.

Weitere Informationen
Das Rathaus in Hamburg. © picture alliance / rtn - radio tele nord

Vor Corona-Gipfel: Hamburger Senat offen für Lockerungen

Die Zahl der Neuinfektionen und die Inzidenz steigt, dennoch ist Hamburg an weiteren Lockerungsmaßnahmen interessiert. (02.03.2021) mehr

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel bei einer Landespressekonferenz. © NDR Foto: Screenshot

Corona-Hilfen: "Hamburg kommt gut voran"

Was Hamburgs Finanzsenator Dressel Unternehmern und Selbstständigen rät, die mit dem Rücken zur Wand stehen. (12.02.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.03.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Bus der Feuerwehr Hamburg. © TV Elbnews Foto: Screenshot

150 Obdachlose in Hamburg wegen Corona-Ausbruch verlegt

42 Menschen hatten sich in einer Unterkunft in der Friesenstraße mit dem Coronavirus infiziert. mehr