Vorbereitete Spritzen mit dem Impfstoff gegen Covid-19 von Biontech/Pfizer liegen in einer Schale- © picture alliance Foto: Robert Michael

Corona: Praxen in Hamburg bieten Advents-Impfen an

Sendedatum: 03.12.2021 13:00 Uhr

Hamburgerinnen und Hamburger können sich an den Advents-Wochenenden gegen Corona impfen lassen. Die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg bietet in mehreren Stadtteilen Impfungen an, auch am kommenden Sonnabend, den 11. Dezember.

Am Advents-Impfen beteiligen sich Praxen in der ganzen Stadt. Geimpft wird an diesem Wochenende in den Bezirken Altona, Hamburg-Nord, Hamburg-Mitte, Eimsbüttel und Wandsbek. In Harburg und Bergedorf sind die Praxen dagegen geschlossen.

Impfungen: nur mit mRNA-Impfstoffen

Verimpft werden am kommenden Sonnabend ausschließlich mRNA-Impfstoffe von Moderna und Biontech. In allen Praxen, die sich beteiligen, wird Moderna gespritzt. Zusätzliche Impfungen mit dem Mittel von Biontech bieten Ärztinnen und Ärzte in Billstedt, Dulsberg, Wellingsbüttel, Niendorf, Rahlstedt und Rotherbaum an.

Impfen auch ohne Termin möglich

Wer Wartezeit mitbringt, kann sich auch ohne Termin impfen lassen. Möglich ist das in den Praxen in Altona, Eidelstedt und Farmsen-Berne. Die anderen Ärztinnen und Ärzte bitten darum, vorher einen Termin per E-Mail, Telefon oder über die jeweilige Internetseite auszumachen. In Eimsbüttel und Farmsen-Berne werden nur Booster-Impfungen mit Moderna angeboten.

An Impfausweis und Versichertenkarte denken

Die Kassenärztliche Vereinigung bittet darum, dass Impfwillige ihre Versichertenkarte und ihren Impfpass mitbringen. Einige Praxen verlangen auch einen Ausdruck der Aufklärungsbögen für mRNA-Impfstoffe, die auf der Seite desRobert Koch-Institutszu finden sind.

Abstände zwischen Impfungen beachten

Die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg weist auch darauf hin, dass zwischen der Abschlussimpfung und der Booster-Impfung sechs Monate liegen müssen. Eine Ausnahme gibt es bei Geimpften, die bereits eine Einmal-Dosis von Johnson & Johnson erhalten haben. Hier ist demnach ein Abstand von vier Wochen notwendig. Impfungen mit Moderna werden nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission nur an Menschen ab 30 Jahren verimpft.

Auch am vierten Advents-Wochende wird in Hamburg wieder am Sonnabend das Advents-Impfen angeboten.

Weitere Informationen
Eine Impfspritze liegt auf einem Impfausweis, auf dem das Wort "Masern" gut zu lesen ist. © imago images Foto: Christian Ohde

Wo kann ich mich in Hamburg impfen lassen?

Corona-Schutzimpfungen finden in zahlreichen Hamburger Einrichtungen statt - ohne Termin. extern

Eine Ärztin impft einen Jugendlichen © Colourbox Foto: AtlasStudio

Impfen in Hamburg: Anlaufstellen im Überblick

Hausarzt, Betriebsarzt, Krankenhaus und weitere Einrichtungen: Eine Corona-Impfung ist in Hamburg auf vielen Wegen möglich. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.12.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Friedrich Merz, künftiger CDU- Bundesvorsitzender, lächelt beim Bundesparteitag der CDU im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. © picture alliance / dpa Foto: Michael Kappeler

Hamburger CDU gratuliert Merz zur Wahl als Parteichef

Hamburgs CDU-Vorsitzender Ploß erklärte, Merz stehe für die Themen, die in den nächsten Jahren von großer Bedeutung seien. mehr