Corona-Maßnahmen: Kommt eine Ausgangssperre in Hamburg?

Stand: 29.03.2021 19:17 Uhr

Der Hamburger Senat könnte in der Corona-Krise auf eine unpopuläre Maßnahme setzen: Nach Informationen von NDR 90,3 wird im Rathaus über eine abendliche Ausgangssperre nachgedacht.

Der Senat steht vor schwierigen Entscheidungen. Und das liegt nicht nur an den weiter steigenden Corona-Zahlen. Sondern auch daran, dass fast alle Bundesländer ihren eigenen Kurs verfolgen und es wohl erst einmal keine einheitlichen Regeln für ganz Deutschland mehr geben wird. Deshalb denkt Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) offenbar über einen Alleingang in Hamburg nach. Und anders als seine Amtskollegen im Saarland oder in Berlin setzt Tschentscher dabei auf strengere Regeln. Dazu könnten abendliche Ausgangssperren zählen - quasi als letztes Mittel, um die dritte Welle in Hamburg zu brechen.

Nachgedacht wird aber wohl auch darüber, die Unternehmen in Hamburg stärker in die Pflicht zu nehmen. Es könnte zum Beispiel sein, dass Unternehmen ihren Beschäftigten regelmäßig Selbsttests anbieten müssen. Diese Pflicht gibt es bisher nicht.

Entscheidung vor Ostern zu erwarten

Ein erneutes Fiasko wie mit der gescheiterten Osterruhe will sich der Senat ersparen - alle Maßnahmen sollen vorher juristisch und verwaltungstechnisch auf ihre Machbarkeit geprüft werden. Mit Entscheidungen ist wohl noch nicht am Dienstag, aber auf jeden Fall vor Ostern zu rechnen.

Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen ist am Montag in Hamburg laut Sozialbehörde über 150 geklettert. Deutlich über 200 liegt der Wert in zwei Bezirken, und zwar in Harburg und in Hamburg-Mitte.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.03.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Passant geht über die menschenleere Elbpromenade im Hamburger Hafen. Der Corona-Lockdown mit nächtlicher Ausgangsbeschränkung in Hamburg wird nach Angaben von Bürgermeister Tschentscher über den 18. April hinaus verlängert. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburg verlängert Lockdown bis 2. Mai

Die strengen Hamburger Corona-Regeln bleiben in Kraft. Allerdings gibt es Lockerungen für Pflegeheime. mehr