Stand: 06.04.2020 11:47 Uhr  - NDR 90,3

Corona-Krise: Tierparks schlagen Alarm

Während der Corona-Krise haben alle nicht-systemrelevanten Geschäfte und Einrichtungen geschlossen - auch die Tierparks und Zoos. Ihnen sind durch die Schließungen die Eintrittsgelder zur Finanzierung ihrer Kosten komplett weggebrochen.

Animationsprogramm im Wildgehege Klövensteen

Eigentlich ist Michel Delling Wildbiologe im Wildgehege Klövensteen. Doch zurzeit ist Tier-Animateur sein Zweit-Job. Seit der Corona-Pandemie ist auch für die Frettchen "Fiete", "Freddie", "Flash" und "Fiene" alles etwas anders. Normalerweise sorgen die Besucherinnen und Besucher bei ihnen für Unterhaltung und Abwechslung. "Das fehlt natürlich jetzt, weil der Park geschlossen ist. Wir versuchen einfach, ein bisschen Animationsprogramm zu machen, wie man das aus dem Urlaub kennt", sagt Delling. Er sorge dafür, dass sich die Tiere nicht langweilen.

Bild vergrößern
Normalerweise sind die Besucherinnen und Besucher Animationsprogramm für die Frettchen.

Der fehlende Besucherandrang habe im Tierpark aber auch Vorteile, so Delling. "Tatsächlich ist es so, dass wir momentan einige Arbeiten schaffen, die wir im Besucherbetrieb nicht schaffen." So könnten jetzt etwa Zäune repariert oder Bäume gefällt werden.

Wildpark Schwarze Berge: Schon mit Minus aus dem Winter

25 Kilometer weiter südlich im Wildpark Schwarze Berge sind gelangweilte Tiere gerade Nebensache. Dort ist die Lage ernst. Denn der Park liegt nicht in städtischer Hand, lebt von den Einnahmen durch die Besucherinnen und Besucher. "Dadurch, dass wir ein Saisonbetrieb sind, kommen wir mit einem ordentlichen Minus aus dem Winter", erzählt Geschäftsführer Arne Vaubel. Jetzt wäre eigentlich die Zeit gewesen, dieses Minus wieder abzuarbeiten. "Das bedeutet konkret, dass wir uns Kredite besorgen mussten, um diese Zeit überhaupt zu überstehen", so Vaubel. Ein Großteil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sei derzeit in Kurzarbeit, auch Steuerstundung sei ein Thema - "alles Geschichten, die wir zu dieser Jahreszeit eigentlich nicht haben".

Weitere Informationen

Tierparks in der Corona-Krise

Die Corona-Krise macht auch den Tierparks im Land zu schaffen: Fehlende Einnahmen sorgen für große Ängste. Die Tiere müssen weiterhin versorgt werden. Doch es gibt auch positive Nachrichten. mehr

Wie es nach den Osterferien für den Wildpark weitergehen und ob es weitere Beschränkungen geben wird, ist derzeit noch unklar. Vielleicht dürfe man nur für eine begrenzte Zeit aufmachen, oder nur eine begrenzte Anzahl an Menschen reinlassen, sorgt sich Vaubel. "Das kostet wiederum viel Personal, den Betrieb überhaupt aufrechtzuerhalten. Ob wir das überhaupt leisten können mit diesen paar Menschen, ist dann die Frage", sagt der Geschäftsführer. Der Wildpark Schwarze Berge brauche dringend den Frühlingsbetrieb. Er sei "die Bank fürs ganze Jahr".

Soforthilfe gefordert

Auch der Tierpark Hagenbeck schlägt Alarm. Mit dem Verkauf von Gutscheinen, Jahreskarten und Tierpatenschaften lassen sich die fehlenden Eintrittsgelder nicht kompensieren, wie der Park mitteilte. Der Verband der zoologischen Gärten fordert nun ein Soforthilfe-Programm des Staats von 100 Millionen Euro.

Weitere Informationen

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

NDR Info

Corona-Blog: Vier Rostocker Schüler infiziert

NDR Info

Bei vier Kindern aus Rostock ist eine Corona-Infektion festgestellt worden. Insgesamt 67 Schüler und Lehrer der Borwinschule müssen für zwei Wochen in Quarantäne. Alle Corona-News im Blog. mehr

NDR Info

"Coronavirus-Update" Der Podcast mit Christian Drosten

NDR Info

Die Produktion des Podcasts befindet sich zurzeit in der Sommerpause. Hier finden Sie alle 50 Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.04.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:19
Hamburg Journal
01:50
Hamburg Journal
02:09
Hamburg Journal