Stand: 09.04.2020 09:50 Uhr  - NDR 90,3

Corona: Ansturm auf Supermärkte vor Ostern

Unmittelbar vor Ostern rechnet der Einzelhandel mit dem üblichen Ansturm auf Lebensmittel. Sorgen vor leergefegten Regalen versuchen die Händlerinnen und Händler zu nehmen.

Die Produktion läuft und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Geschäften füllen Ware auf, so schnell es geht, so das gleich klingende Statement von Edeka, Rewe und Aldi Nord zu NDR 90,3. Warum etwa Toilettenpapier, Mehl oder Hefe immer noch oft vergriffen sind, kann so richtig offenbar niemand beantworten.

Appell: Nur soviel einkaufen, wie man braucht

Stattdessen geht der Appell an die Kunden: Nur soviel einzukaufen, wie man selbst wirklich braucht. Der Einzelhandelsverband Nord ergänzt: Wenn einem im Laden jemand mit vier Nudelpackungen im Arm gegenübersteht, nicht gleich meckern, sondern daran denken, dass er oder sie vielleicht für Menschen in der Nachbarschaft mit einkauft.

Längere Schlangen

Durch die Beschränkungen in den Geschäften können die Schlangen davor am Donnerstag und Sonnabend außerdem lang werden - da ist Geduld gefragt. Um den Andrang zu entzerren, öffnet Budni außer der Reihe schon um 7 Uhr.

Weitere Informationen

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.04.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:23
Hamburg Journal
01:21
Hamburg Journal