Das Riesenrad auf dem Hamburger Dom ist hinter dem Eingang des Heiligengeistfeldes zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Corona-Absage des Frühlingsdoms trifft Schausteller hart

Stand: 13.01.2021 12:46 Uhr

Tausende Gewerbetreibende in Hamburg warten sehnlichst auf versprochene Corona-Hilfen. Dazu gehören auch Schausteller, deren Ausblick seit Dienstag noch ein Stück düsterer geworden ist.

Die neuerliche Absage des Frühlingsdoms verschlechtert die Perspektive der Buden- und Karussellbetreiber. “Nach meinem inneren Gefühl könnte ich losheulen. Ich muss es aber leider realistisch sehen: Wenn es im Frühjahr Lockerungen gibt, dann ist der Dom sicher nicht das Erste, an das man denkt”, sagte der Schausteller Sascha Belli NDR 90,3.

"Einfach noch nicht die Zeit"

Für ein Volksfest mit mehreren Tausend Menschen sei einfach noch nicht die Zeit, begründete Hamburgs Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) die Entscheidung. Das Hygienekonzept für den ebenfalls abgesagten Winterdom hatte maximal 6.000 Besucher gleichzeitig vorgesehen.

Im Frühjahr 2020 war der Frühlingsdom eine der ersten Großveranstaltungen in Hamburg, die Corona-bedingt abgesagt werden mussten. Der Hamburger Dom gilt als eines der größten Volksfeste in Norddeutschland. 2019 hatten rund zweieinhalb Millionen Menschen den Frühlingsdom besucht. Das Fest findet in der Regel von Ende März bis Ende April statt.

Weitere Informationen
Eine Person in Schutzkleidung mit einem Abstrichset in den Händen © Colourbox Foto: laurentiu iordache

Corona-News-Ticker: 1.207 neue Fälle in Niedersachsen gemeldet

Das sind etwas mehr als letzten Sonnabend. Auch in SH stieg der Wert leicht, in HH dagegen sank er deutlich. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.01.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Passanten sind an den St. Pauli Landungsbrücken am Hamburger Hafen unterwegs. © picture alliance/Bodo Marks/dpa

204 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Der Inzidenzwert ist in der Hansestadt nach Angaben der Sozialbehörde auf 90,9 gesunken. mehr

Bei einem Kind wird ein Rachenabstrich gemacht. © colourbox Foto: -

Schulbehörde will mit Massentests Corona-Ausbrüche verhindern

Genauere Planungen könne es erst geben, wenn klar ist, wann die Schulen zu einem Präsenz- oder Wechselunterricht zurückkehren. mehr

Die Braunschweiger bejubeln ihren Torschützen zum 1:0, Felix Kroos. © imago images / Noah Wedel Foto: Noah Wedel

Jetzt live: Braunschweig führt im Nordduell gegen den HSV

Zweitliga-Tabellenführer HSV gastiert bei der Eintracht. Ab 15.30 Uhr im Livecenter: Bundesliga mit Leverkusen - Wolfsburg. mehr

Anette von Koeverden im Studio von NDR 90,3 © NDR Foto: Marco Peter

Kommentar: Corona-Krise trifft Kinder besonders hart

Schulen und Kitas gehen wieder in die Notbetreuung, häufiger testen wäre eine Alternative, meint Anette van Koeverden. mehr