Stand: 28.08.2020 06:37 Uhr

Café Seeterrassen: Neuer Gegenwind gegen Abriss

Eigentlich schien es beschlossene Sache zu sein: Das marode Lokal Café Seeterrassen im Hamburger Park Planten un Blomen soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Nun aber gibt es neuen Gegenwind, und zwar auch von der regierenden SPD im Bezirk Hamburg-Mitte.

Drei Fraktionen lehnen Abriss ab

Gemeinsam mit CDU und FDP stellt sich die SPD im Bezirk - zumindest vorerst - gegen die Pläne der Stadt, anstelle des Pavillons aus den 1950er-Jahren ein neues Gebäude zu errichten. In einem Antrag, der am kommenden Dienstag im Hauptausschuss der Bezirksversammlung beschlossen werden soll, fordern die drei Fraktionen den sofortigen Stopp der Abrissplanungen. Erst mal müssten in einem Gutachten die Kosten und die bautechnischen Möglichkeiten genau geprüft werden.

Nach dem Willen der Regierungskoalition soll außerdem die Messe als bisherige Eigentümerin das Café Seeterrassen abgeben. Die Stadt Hamburg, so die Begründung, hätte sonst keine direkte Möglichkeit mehr, eigene Nutzungskonzepte umzusetzen.

Messe will Seeterrassen abreißen

Weitere Informationen
Menschen betrachten das Wasserspiel im Park Planten un Blomen in Hamburg (August 1984). © dpa/picture-alliance Foto: Chris Pohlert

Planten un Blomen: Vom Grünen Wallring zum Park

Als sich die Hamburger Wallanlagen ab 1820 in einen Landschaftspark verwandeln, ist vom späteren Park Planten un Blomen nichts zu ahnen. Friedhof, Zoo und Vergnügungspark liegen auf dem Weg dorthin. (11.06.2020) mehr

Bezirksamtsleiter Falko Droßmann (SPD) sieht in dem Antrag kein Problem, im Gegenteil. Er könne zu einem guten und transparenten Verfahren beitragen, so Droßmann zu NDR 90,3.

Die Messe will das Gebäude abreißen, weil es marode ist und aufwendig saniert werden müsste. Kritiker der Abrisspläne sehen in dem Pavillon ein Schmuckstück Hamburger Baukultur.

Pavillon von 1953 mit Mängeln der Bausubstanz

Tatsächlich war das Café Seeterrassen 1953 nur als temporärer Bau für die Gartenbauausstellung errichtet worden - mit einer geplanten Nutzungszeit von zehn Jahren. Jetzt gibt es Mängel in allen Bausubstanzen, wie ein Gutachten des Bezirks Hamburg-Mitte belegt. Die Stahlträger sind korrodiert, in den Wänden gibt es Risse und im Keller ist Schimmel.

Weitere Informationen
Das Café Seeterrassen in Hamburg. © NDR Foto: Karsten Sekund

Café Seeterrassen: Neubau günstiger als Sanierung

Trotz Petition für den Erhalt soll das Café Seeterrassen in Planten un Blomen abgerissen und neu gebaut werden. Eine Sanierung sei nicht wirtschaftlich, sagt die Hamburg Messe und Congress GmbH. (15.07.2020) mehr

Café Seeterrassen. © NDR Foto: Screenshot

Kritik an Abriss des Cafés Seeterrassen

Der Bezirk Hamburg Mitte und die HMC wollen das Café Seeterrassen in Planten un Blomen abreißen. Dagegen regt sich jetzt Protest: Der Pavillon sei ein schützenswerter Bau. (08.07.2020) mehr

Planten un Blomen während der Niederdeutschen Gartenschau 1935 © Bildarchiv Gartendenkmalpflege der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt.

Planten un Blomen für die Hamburger "Volksgenossen"

Eine niederdeutsche Gartenschau - so planten es die Nazis. Doch als Planten un Blomen am 6. Juni 1935 eröffnet, sehen Besucher statt "völkischer" Blumenzucht Kakteen und Orchideen. (08.06.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.08.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein PKW in der Waitzstraße hat erneut eine Schaufensterscheibe zerstört. © NDR Foto: Carl-Georg Salzwedel

Der nächste Schaufenster-Unfall in der Waitzstraße

Die Hamburger Waitzstraße soll nach vielen Unfällen sicherer werden, doch jetzt hat es erneut gekracht. mehr

Zwei Gartenstühle lehnen an einem Gartentisch. Der Tisch ist dadurch sichtlich gesperrt. © picture alliance Foto: Karl-Heinz Spremberg

Neue Corona-Einschränkungen: Gastronomen entsetzt

Die verschärften Corona-Maßnahmen treffen zahlreiche Branchen in Hamburg. Vor allem Gastronomen haben kein Verständnis. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

390 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Hamburg bleibt auf einem hohen Niveau. Der Sieben-Tage-Wert steigt auf 119,2. mehr

Eine Animation des neues Eisbrechers der Pellas Sietas Werft. © Pella Sietas Werft

Sietas-Werft: Großer Eisbrecher auf Kiel gelegt

Der größte jemals in Deutschland gebaute Eisbrecher wird rund 120 Meter lang und soll im Osten Russlands eingesetzt werden. mehr