Auf dem Gelände der Post am Kaltenkirchener Platz stehen mehrere Postautos in Flammen. Die Feuerwehr ist im Einsatz. © Hamburg News
Auf dem Gelände der Post am Kaltenkirchener Platz stehen mehrere Postautos in Flammen. Die Feuerwehr ist im Einsatz. © Hamburg News
Auf dem Gelände der Post am Kaltenkirchener Platz stehen mehrere Postautos in Flammen. Die Feuerwehr ist im Einsatz. © Hamburg News
AUDIO: Feuer in Postverteilzentrum in Altona-Nord (1 Min)

Brennende Postautos in Altona - Verdacht auf Brandstiftung

Stand: 11.05.2023 11:13 Uhr

Warnmeldungen mitten in der Nacht für Menschen in Hamburg-Altona: Bei einem Brand von Postautos hatte sich viel Rauch gebildet. War es Brandstiftung?

Auf dem Parkplatz eines Postverteilzentrums an der Kaltenkirchener Straße standen am frühen Donnerstagmorgen drei Lieferfahrzeuge in Flammen. Zwei davon waren Elektrofahrzeuge, die die Feuerwehr wegen beschädigter Akkus kontrolliert ausbrennen lassen musste. Die Transporter flammten mehrfach wieder auf, wobei sich viel Rauch um die Einsatzstelle bildete. Der Einsatz dauerte laut Feuerwehr sechs Stunden.

Verdacht auf Brandstiftung

Die Brandursache ist noch unklar. Es werde aber wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt, sagte eine Polizeisprecherin. Zur Schadenshöhe könne man noch keine Angaben machen. Zwischenzeitlich hatte es eine allgemeine Warnung wegen austretender Brandgase gegeben. Sie wurde um 5 Uhr wieder aufgehoben.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.05.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Person steht mit geballter Faust auf einer Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik

Beratungsstelle gegen rechte Gewalt in Hamburg: Zwei bis drei Fälle täglich

In Hamburg sind im vergangenen Jahr fast 1.000 Vorfälle rechts-motivierter, rassistischer und antisemitischer Gewalt von einer Beratungsstelle dokumentiert worden. mehr