Stand: 21.05.2019 17:12 Uhr

BelugaXL zum ersten Mal in Hamburg gelandet

Das Transportflugzeug BelugaXL ist am Dienstagnachmittag zum ersten Mal am Airbus-Standort Hamburg gelandet. Aus dem Cockpit hielt einer der Piloten eine Hamburg-Fahne raus, die Feuerwehr begrüßte den Riesenflieger mit Wasserfontänen.

Tests in der Hansestadt

Das Nachfolgemodell der BelugaST befindet sich gerade in der Typenzulassung und soll in Hamburg erste Abfertigungstests absolvieren, teilte der Flugzeughersteller mit. Seinen Jungfernflug hatte das Transportflugzeug bereits im Juli 2018 hinter sich gebracht.

Für Transport großer Flugzeugteile

Mit seinen Belugas transportiert Airbus große Flugzeugteile wie Flügel oder Rümpfe. Die BelugaXL ist 63,1 Meter lang, 18,9 Meter hoch, hat einen Rumpfdurchmesser von 8,8 Metern und kann eine maximale Nutzlast von 51 Tonnen befördern.

So sieht die neue BelugaXL von Airbus aus

Weitere Informationen

Airbus - Europas Traum vom Fliegen

Als Airbus 1970 gegründet wird, glaubt kaum jemand an den Erfolg des europäischen Luftfahrtprogramms. Heute setzt der zweitgrößte Flugzeughersteller der Welt Maßstäbe. mehr

Neuer Airbus-Riese BelugaXL grüßt den Norden

Der neue Super-Frachter von Airbus ist in Norddeutschland gelandet. Der Beluga XL flog von Toulouse nach Bremen und drehte dabei auch erstmals eine Schleife über Hamburg. (14.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 21.05.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:04
Hamburg Journal
01:54
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal