Bau des Altonaer Deckels startet demnächst mit Vollsperrung

Stand: 11.02.2021 13:43 Uhr

Nach umfangreichen Vorarbeiten an der A7 soll der Bau des Lärmschutztunnels Altona demnächst offiziell beginnen. Der erste Spatenstich für das Bauwerk werde am 12. März gefeiert, sagte Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) am Donnerstag.

Die Bauzeit werde acht Jahre betragen. Der sechsspurige Verkehr auf der A7 soll währenddessen aufrechterhalten bleiben. Allerdings wird die Autobahn zwischen dem Dreieck Hamburg-Nordwest und -Heimfeld vom 18. bis zum 22. März voll gesperrt. Während der 79-stündigen Sperrung sollen drei Brücken halbseitig abgerissen werden.

Erste Röhre soll 2025 fertig sein

Die Fertigstellung der ersten Tunnelröhre ist für Ende 2025 geplant. Von da an soll der gesamte Autobahnverkehr unter dem Betondeckel verschwinden. Für die Anwohnenden werde der Verkehrslärm dann schon nahezu vollständig verschwunden sein, erklärte der Bereichsleiter der Bundesplanungsgesellschaft DEGES.

"Bauwerk der Superlative"

2,2 Kilometer lang und 45 Meter breit werde das "Bauwerk der Superlative." Noch nie habe man in Deutschland einen so großen Autobahntunnel unter laufendem Verkehr gebaut. Verkehrssenator Tjarks sieht den Bau als noch größere Herausforderung als den Lärmschutztunnel Stellingen: "Der Tunnel ist mehr als doppelt so lang, er ist städtebaulich wichtig und wir sind froh, dass wir hier sehr viel mehr Lärmschutz bekommen."

Hamburg zahlt 290 Millionen Euro

Die Baukosten für das Projekt betragen 790 Millionen Euro. Hamburg werde 291 Millionen Euro übernehmen, sagte Tjarks. Die Kosten für die Begrünung des 19 Hektar großen Deckels seien darin noch nicht enthalten.

Weitere Informationen
Eröffnung des Lärmschutztunnels in Hamburg-Stellingen. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Festakt für A7-Lärmschutztunnel in Stellingen

Die letzten Arbeiten mussten verschoben werden, dennoch wurde am Tunnel schon mal gefeiert. mehr

Verkehrszeichen weisen auf eine Baustelle im Elbtunnel hin. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Bauarbeiten: Längste Vollsperrung der A7 kommt im März

Kurz vor Ostern wird die Autobahn 7 bei Hamburg beidseits des Elbtunnels voll gesperrt - so lange wie noch nie. (04.01.2021) mehr

Stau vor dem Elbtunnel in Hamburg © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Die Computergrafik zeigt, wie die verbreiterte Langenfelder Brücke in Hamburg aussehen soll.

Autobahn 7: Der große Ausbau im Norden

Die A 7 in Hamburg wird ausgebaut. NDR.de informiert über das Bauprojekt und die aktuelle Verkehrslage. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 Aktuell | 11.02.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bundes-Impfbeautragter Christoph Krupp im Gespräch.

Corona: Impfbeauftragter setzt auf Dialog mit Herstellern

Er soll die Bereitstellung von Corona-Impfstoff beschleunigen: Christoph Krupp startet Montag als Impfbeauftragter der Bundesregierung. mehr