Stand: 27.09.2018 19:03 Uhr

"Autoposer"-Beamte: Nun Motorräder im Visier

Ein Jahr nach ihrer Gründung geht die Kontrollgruppe "Autoposer" der Hamburger Polizei nun auch gegen lärmende Motorradfahrer vor. "Demnächst werden wir uns verstärkt um laute Motorräder kümmern", sagte der Leiter der Kontrollgruppe, Tobias Hänsch, am Donnerstag.

Zwei Motorräder schon sichergestellt

Die Beamten präsentierten zwei bereits sichergestellte Zweiräder: Eine am Mittwoch kontrollierte Harley Davidson mit Beiwagen sei viermal so laut wie erlaubt. 130 Dezibel - das entspricht in etwa dem Lärm eines Düsenjets. An dem Motorrad seien viele Teile ungenehmigt verändert worden. Auch eine Kawasaki fiel der Kontrollgruppe auf. Sie sei 120 Dezibel laut gewesen. Für das neue Aufgabenfeld hätten die Beamten erst geschult werden müssen, hieß es.

2.835 Fahrzeuge kontrolliert

In den meisten Fällen hat es die 13-köpfige Soko, die seit September 2017 unterwegs ist, mit zu lauten und illegal umgebauten Autos zu tun, deren Fahrer häufig auch noch viel zu schnell unterwegs sind. 2.835 Fahrzeuge wurden seitdem überprüft. Bei 775 Wagen war die Betriebserlaubnis aufgrund technischer Veränderungen erloschen. 340 Autos wurden sichergestellt und 314 Lärmverstöße festgestellt, wie die Polizei bilanzierte. 164 Fahrer waren so schnell unterwegs, dass ihnen ein Fahrverbot drohte. 33 standen unter dem Einfluss von Drogen, 16 waren alkoholisiert. Es gab 141 Strafanzeigen.

Die Arbeit der Soko kommt bei den Hamburgern offenbar gut an. Polizeipräsident Ralf Martin Meyer erklärte, täglich würden sich vom Lärm genervte Bürger für den Einsatz bedanken. An Straßen wie der Wandsbeker Chaussee sei es durch die anhaltenden Kontrollen deutlich ruhiger geworden.

Weitere Informationen

Soko "Autoposer" legt acht Fahrzeuge still

Erneut hat die Polizei am Wochenende zahlreiche Autofahrer mit aufgemotzten Autos und Motorrädern aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten legten acht Fahrzeuge still - einen BMW erst nach einer Verfolgungsjagd. (11.06.2018) mehr

Polizei zieht sieben Poser-Autos aus dem Verkehr

Die Soko "Autoposer" war wieder auf Hamburger Straßen im Einsatz. Sieben Autos wurden am Wochenende aus dem Verkehr gezogen, unter anderem wegen elektrischer Lärm-Verstärker. (30.04.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.09.2018 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:14
Hamburg Journal

Baulärm: Will die Heilsarmee Mieter loswerden?

15.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal

Marode Köhlbrandbrücke: Staus sorgen für Frust

15.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:06
Hamburg Journal

Wirtschaftssenator Westhagemann zieht Bilanz

15.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal