Autobahn 7 am Hamburger Elbtunnel wieder freigegeben

Stand: 10.10.2022 07:49 Uhr

Wegen Bauarbeiten war ein Abschnitt der Autobahn 7 in Hamburg voll gesperrt. Am frühen Montagmorgen konnte die Sperrung pünktlich aufgehoben werden, wie Verkehrsleitstelle mitteilte.

Seit Sonntagnachmittag um 16 Uhr war die A7 in Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Heimfeld und Hamburg-Volkspark gesperrt. In Richtung Süden war sie zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Volkspark und Hamburg-Waltershof gesperrt. Seit 5 Uhr am Montagmorgen ist die Strecke wieder freigegeben.

Am Sonntag kam es wegen der Sperrung zeitweise zu fünf Kilometer stockendem Verkehr bei Stellingen. Auch auf der Ausweichstrecke zwischen Billstedt und Stillhorn gab es bis zu fünf Kilometer stockenden Verkehr.

Panne bei den Bauarbeiten

Bei den Bauarbeiten hat es eine Panne gegeben. Südlich des Elbtunnels in Waltershof konnte eine neue Verkehrszeichenbrücke nicht eingebaut werden. Weil sie drei Zentimeter zu groß ist, passte sie nicht auf alte Fundamente. Nach Auskunft der Autobahn GmbH hat das aber keine Auswirkungen auf den Verkehr und auch die Aufhebung der Vollsperrung soll sich dadurch nicht verzögern. Die Verkehrszeichenbrücke soll bei der nächsten Vollsperrung, die für November geplant ist, montiert werden. Dann wird die A7 wegen Bauarbeiten für den Lärmschutztunnel Altona für 79 Stunden gesperrt. Der gut zwei Kilometer lange Lärmschutztunnel über der dann auf acht Spuren ausgebauten A7 soll bis 2028 fertig sein.

Sperrungen schon seit Freitag

Seit Freitagabend war die A7 in Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Heimfeld und Hamburg-Othmarschen gesperrt. Auch der Elbtunnel war davon betroffen und die Anschlussstellen ebenfalls gesperrt. In Richtung Süden war die A7 bis Sonntagnachmittag zweistreifig befahrbar und eine Röhre des Elbtunnels gesperrt.

Empfohlene Umleitungen

Für den überregionalen Verkehr empfahl die Autobahn GmbH Nord die großräumige Umleitung über die A1, die A21 und die B205 - in Richtung Norden ab dem Autobahnkreuz Hamburg-Maschen / Horster Dreieck und in Richtung Süden ab der Anschlussstelle Neumünster.

Mehrere Baumaßnahmen geplant

Während der Sperrungen sollten verschiedene Baumaßnahmen parallel durchgeführt werden: Verkehrszeichenbrücken sollten wiederhergestellt werden, der Elbtunnel soll eine neue Software erhalten und auch die Arbeiten am Lärmschutztunnel Altona sollten weitergehen.

Weitere Informationen
Stau vor dem Elbtunnel in Hamburg © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Ein Flugzeug startet am Flughafen Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Herbstferien: A7, Bahn, Flughafen - wo es eng wird in Hamburg

In Hamburg starten am Wochenende die Herbstferien. Am Flughafen, auf den Straßen und in den Bahnen wird es voll - und es gibt Sperrungen. mehr

Fahrzeuge fahren auf der A7 in das Südportal des Elbtunnels in Hamburg © picture alliance / dpa

A7 in Hamburg nach langer Sperrung wieder frei

Wegen Bauarbeiten war die Autobahn rund um den Elbtunnel fast 80 Stunden gesperrt. Seit dem frühen Montagmorgen rollt der Verkehr wieder. mehr

Die Computergrafik zeigt, wie die verbreiterte Langenfelder Brücke in Hamburg aussehen soll.

Autobahn 7: Der große Ausbau im Norden

Die A7 in Hamburg wird ausgebaut. NDR.de informiert über das Bauprojekt und die aktuelle Verkehrslage. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 07.10.2022 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

A7

Straßenverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Flagge von Altona 93 an einer Eckfahne. © picture-alliance/dpa Foto: Christophe Gateau

Stadion-Neubau am Diebsteich: Größe bleibt überschaubar

Das Stadion am Diebsteich wird kleiner als zwischenzeitlich geplant. Dafür soll es auch 30 Millionen günstiger werden. mehr