Stand: 29.05.2020 15:47 Uhr  - NDR 90,3

ADAC: Zu Pfingsten wird es trotz Corona voll

Bild vergrößern
So eng war es im vergangenen Jahr zu Pfingsten vor dem Elbtunnel.

Wer über die Pfingst-Feiertage mit dem Auto im Norden unterwegs sein will, muss sich auf Wartezeiten einstellen. Zwar sei wegen der Corona-Krise mit weniger Stau zu rechnen als im Vorjahr, voll werde es aber trotzdem, meint der ADAC.

Für zusätzlichen Verkehr sorgen der Ferienbeginn in Bayern und Baden-Württemberg sowie ein schulfreier 2. Juni in Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Niedersachsen. Außerdem wurde das Feiertagsfahrverbot für Lkw wegen der Pandemie ausgesetzt.

Staus schon am Freitag

Bereits am Freitagnachmittag gab es auf den Autobahnen in und um Hamburg Staus und viel stockenden Verkehr, zum Beispiel auf der A7 und der A1. Daneben könnte es im Laufe der Wochenendes auch auf den Küstenstraßen voll werden, sagte ADAC-Verkehrsexperte Hans Pieper. Die meisten Staus erwartete er neben Freitag für den Sonnabendvormittag sowie den Montagnachmittag.

Ostern und Himmelfahrt waren Staus kürzer

An den letzten Feiertagen hatte Corona für erheblich weniger Verkehr gesorgt. So ging die Staulänge laut ADAC am Gründonnerstag im Vergleich zum Vorjahr um 95 Prozent zurück. Rund um Christi Himmelfahrt sank der Wert um 40 Prozent.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Pfingsten: Das ist in Hamburg erlaubt, das verboten

Pfingsten steht vor der Tür. Ein Datum, das normalerweise viele nutzen, um einen Kurztrip oder einen Ausflug zu machen. Doch was ist in Zeiten des Coronavirus in Hamburg erlaubt? Ein Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.05.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:00
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal
02:48
Hamburg Journal