Ein Mann geht an einem Schild der Bundesagentur für Arbeit vorbei. © dpa bildfunk Foto:  Sonja Wurtscheid
Ein Mann geht an einem Schild der Bundesagentur für Arbeit vorbei. © dpa bildfunk Foto:  Sonja Wurtscheid
Ein Mann geht an einem Schild der Bundesagentur für Arbeit vorbei. © dpa bildfunk Foto:  Sonja Wurtscheid
AUDIO: Zwischenbilanz: Corona-Arbeitsmarktprogramm in Hamburg (1 Min)

12.000 Hamburger nutzten Corona-Arbeitsmarktprogramm

Stand: 19.09.2022 08:07 Uhr

Während der Pandemie haben rund 12.000 Hamburgerinnen und Hamburger das Corona-Arbeitsmarktprogramm der Sozialbehörde genutzt.

Die Corona-Pandemie sei für viele Menschen auch in beruflicher Hinsicht ein scharfer Einschnitt gewesen, sagte Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD). Mit dem Programm wollte der Senat die Auswirkungen der Pandemie auf den Arbeitsmarkt abmildern. "Wir wollten Menschen die Chance geben, sich beruflich neu- oder umzuorientieren", so Leonhard.

Weiterbildungsprogramme, Coachings und Sprachkurse

Bis zum Stichtag am 30. Juni nutzten etwa 12.000 Hamburgerinnen und Hamburger das Angebot. Das geht aus einem Bericht der Sozialbehörde an die Bürgerschaft hervor, der NDR 90,3 vorliegt. Demnach besuchten die Teilnehmenden Weiterbildungsprogramme oder erhielten Coachings für Fachkräfte.

Stark nachgefragt waren dem Bericht der Behörde zufolge auch Sprachkurse zur "Grundkompetenz Deutsch". Diese Kurse werden seit einigen Monaten auch gezielt geflüchteten Menschen aus der Ukraine angeboten.

Azubis im Hotelgewerbe profitierten

Auch 138 Auszubildende im Hotel- und Gaststättengewerbe, deren Betriebe wegen Corona geschlossen waren, nutzten das Angebot. Sie erhielten qualifizierte Fachpraktika und konnten so ihre Ausbildung trotz Pandemie-Einschränkungen erfolgreich abschließen. Während die Azubis die Theorie auch zu Hause lernen konnten, hatten sie im Programm die Gelegenheit, das Servieren oder das Eindecken großer Tafeln zu üben.

Weitere Informationen
Logo der Bundesagentur für Arbeit vor einem Fenster, in dem sich der Himmel spiegelt. © picture alliance Foto: Jens Kalaene

Zahl der Arbeitslosen steigt im August leicht

Saisonal unüblich sind die Arbeitslosenzahlen auch im Norden gestiegen. Die Arbeitsagenturen haben dafür einen Hauptgrund ausgemacht. (31.08.2022) mehr

Logo der Bundesagentur für Arbeit vor hinter zwei jungen Menschen. © picture alliance Foto: Carsten Rehder

Leonhard gegen Einsparungen bei Langzeitarbeitlosen

Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard warnt die Bundesregierung davor, den Rotstift bei Langzeitarbeitslosen anzusetzen (12.07.22). mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 19.09.2022 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Arbeitsmarkt

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Frau wird mit Corona-Impfstoff geimpft. © Sven Hoppe/dpa

Neuer angepasster Corona-Impfstoff in Hamburg erwartet

Hamburg bekommt voraussichtlich zum Wochenstart den an die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepassten Impfstoff. mehr