Stand: 31.01.2020 17:22 Uhr  | Archiv

Die Frage der Woche: Was ist ein Kofferwort?

Anja Sackarendt und Stefan Forth © NDR Foto: Christian Spielmann
Anja Sackarendt und Stefan Forth
Was ist ein Kofferwort?

Was ist ein Kofferwort? Zur Nacht des Brexits beschäftigt diese Frage viele Menschen im Internet. Ein Koffer- oder Schachtelwort verbindet zwei Wörter zu einem neuen dritten, wie zum Beispiel Brunch, Jein, Burkini oder Mechatronik. Britannien und Exit zusammengezogen, bedeuten den britischen Austritt aus der Europäischen Union. Ein verwandtes Beispiel ist der Megxit - Meghans und Prinz Harrys Abschied als königliche Hoheiten.

Der britische Autor Lewis Carroll ist ein Meister der Kofferwortschöpfungen, in seinem Kinderbuch "Alice hinter den Spiegeln" lässt er Humpty Dumpty, das Ei auf der Mauer, schon 1871 erklären, wie dieses Kunstwort funktioniert. Die skurrile Figur nimmt sich die Freiheit, jedes Wort bedeuten zu lassen, was sie will - "Die Frage ist, wer die Macht hat - und das ist alles ... "

Stefan Forth und Anja Sackarendt sprechen über Wortschöpfung in den Medien, Spielraum der Sprache und wie sie unsere Wirklichkeit wiedergibt und beeinflusst.

Jetzt und später können Sie den gesamten Podcast "Was fragst Du?" herunterladen und anhören.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Was fragst Du? | 31.01.2020 | 18:40 Uhr