Hörspiel

Im Keller

Mittwoch, 31. März 2021, 20:00 bis 21:28 Uhr

Das von der Polizei geblendete Polaroid-Foto zeigt am 26.03.1996 Jan Philipp Reemtsma bei seinen Entführern mit einer Ausgabe der Bild-Zeitung vom 26. März 1996. © dpa-Bildfunk Foto: Polizei

Das von der Polizei geblendete Polaroid-Foto zeigt am 26.03.1996 Jan Philipp Reemtsma bei seinen Entführern mit einer Ausgabe der Bild-Zeitung vom 26. März 1996. © dpa-Bildfunk Foto: Polizei
Jan Philipp Reemtsma wurde am 25.03.1996 vor seinem Haus in Hamburg-Blankenese entführt und kam in der Nacht vom 26. auf den 27.04.1996, nach Zahlung eines Lösegeldes, wieder frei.
Nach dem gleichnamigen Buch von Jan Philipp Reemtsma

Das Haus in Garlstedt, in dem die Entführer Jan Philipp Reemtsma gefangen hielten © picture-alliance / dpa Foto: Kay Nietfeld
Das Haus in Garlstedt, in dem die Entführer Jan Philipp Reemtsma gefangen hielten.

Am 25. März 1996 wurde Jan Philipp Reemtsma vor der Tür seines Hauses in Hamburg-Blankenese niedergeschlagen und verschleppt. 33 Tage lang hielten ihn seine Entführer im Kellerraum eines angemieteten Hauses bei Bremen gefangen. Reemtsmas Bericht über seine Gefangenschaft "Im Keller" ist eine Chronik der Ereignisse.

 

Weitere Informationen
Jan Phillipp Reemtsma auf einem von den Entführern geschossenen Polaroidfoto. © picture-alliance / dpa Foto: DB

33 Tage im Kellerverlies - Der Fall Reemtsma

Vor 25 Jahren wird Jan Philipp Reemtsma gegen ein Millionen-Lösegeld freigelassen. 33 Tage zuvor hatten Entführer ihn verschleppt. mehr

Thomas Drach sitzt 2013 nach seiner Entlassung aus Justizvollzugsanstalt Hamburg-Fuhlsbüttel in einem Auto. © picture alliance / dpa / TV News Kontor

Überfälle auf Geldtransporter: Reemtsma-Entführer Drach verhaftet

Nach drei Überfällen auf Geldtransporter ist ein Verdächtiger festgenommen worden. Es soll sich um Reemtsma-Entführer Thomas Drach handeln. mehr

Thomas Drach im Gerichtssaal.

Thomas Drach bleibt in den Niederlanden in Untersuchungshaft

Der verhaftete Reemtsma-Entführer soll Geldtransporter überfallen haben. Eine schnelle Überstellung Drachs nach Deutschland gibt es nicht. mehr

Cover des Buchs Unheimlich nah von Johann Scheerer © Piper Verlag

NDR Buch des Monats Januar: "Unheimlich nah"

Johann Scheerer erzählt von der Entführung seines Vaters Jan Philipp Reemtsma in den 90er-Jahren. Er war damals 13 Jahre alt. mehr

Johann Scheerer im NDR Kultur Studio © NDR Kultur
55 Min

Johann Scheerer spricht über seinen Roman "Unheimlich nah"

Der Hamburger Musikproduzent hat wieder geschrieben: "Unheimlich nah" erscheint am 11. Januar im Piper Verlag. 55 Min

Die Hörspieladaption unter der Federführung des Norddeutschen Rundfunks wurde zum Hörspiel des Jahres 1998 gewählt: "Ein literarisches Hörspiel, streng, ohne Mätzchen. Und gerade deshalb zutiefst bewegend," urteilte die Jury.

Mit Günther Einbrodt
Bearbeitung: Charlotte Drews-Bernstein
Komposition: Ronald Steckel
Ton und Technik: Peter Kainz und Venke Decker
Regie: Ulrich Gerhardt
Regieassistenz: Heike Tauch
Redaktion: Michael Becker
Produktion: NDR/SWF/SFB 1998 l 83 min.

Podcast
Cover: NDR Hörspiel Box © Photocase Foto: busdriverjens

Hörspiele

Egal ob Krimi oder Komödie, Audioexperiment oder eine bewegende Story – hier finden Sie ein passendes Hörspiel für Ihre Stimmung. mehr

Portal
Cover der NDR Radiokunst © NDR

NDR Radiokunst

Das Hörspiel- und Feature-Angebot des Norddeutschen Rundfunks. mehr