Corny Littmann am 11.12.2020 beim Spendentag der Aktion Hand in Hand für Norddeutschland. © NDR Foto: Bert Beyers

Corny, St. Pauli

Sendung: Feature | 19.10.2021 | 20:00 Uhr | von Schimmeck, Tom
54 Min | Verfügbar bis 13.10.2022

Corny Littmann, Jahrgang 1952, ist eine öffentliche Figur, eine schillernde Rampensau: Schauspieler, schwuler Aktivist, Politiker, Unternehmer, Regisseur, ehemaliger Fußballpräsident. Sein Werdegang ist wie eine Zeitreise durch die Bundesrepublik - von den 70ern bis heute. Schon mit 11 spielt Corny in "Ali Baba und die 40 Räuber". Mit 18 hat er sein schwules Coming Out, bricht sein Psychologie-Studium ab und folgt dem Ruf der Bühne. Mit der Agitprop-Gruppe "Brühwarm" - fünf Männer - zieht er durch das Deutschland der 70er-Jahre. Engagiert sich bei den gerade gegründeten Grünen. Ist mit dem Tournee-Theater "Familie Schmidt" unter dem Motto "deutsch, aufrecht, homosexuell" auf Tour. Am 8. August 1988 um 8 Uhr 8 wird er sesshaft. Unter seiner künstlerischen Leitung eröffnet das legendäre "Schmidt Theater" auf der Hamburger Reeperbahn. Corny ist der ungekrönte König vom Kiez.

Mit: Konstantin Graudus
Technische Realisation: Christian Alpen und Konstantin Graudus
Regie: Alexander Schuhmacher
Produktion: NDR 2016

Verfügbar bis zum 13.10.2022.
ndr.de/radiokunst

Corny Littmann am 11.12.2020 beim Spendentag der Aktion Hand in Hand für Norddeutschland. © NDR Foto: Bert Beyers

Corny, St. Pauli

Der ungekrönte König vom Kiez. Sein Werdegang ist wie eine Zeitreise durch die Bundesrepublik - von den 70ern bis heute. Ein Feature von Tom Schimmeck. mehr