Stand: 14.10.2009 20:05 Uhr  | Archiv

Wie man aus Bernstein Schmuck macht

Deutsch:

An der Küste gilt der gelb glänzende Bernstein, den man mit Glück am Strand finden kann, als friesisches Gold. Dabei ist der Bernstein nicht einmal ein Stein, sondern Baumharz. Bis daraus allerdings ein schönes Schmuckstück wird, muss man sehr geduldig sein. Ein Bericht von Karin Haug.

Fering:

Hü 'am ütj barnstian schmuk maaget

Bi a küst jilt det güül glanern barnstian, wat 'am mä lok bi strun finj kön, üüs fresk gul. Diarbi as barnstian ei ens en rochten stian man en buumharts. Am diarütj oober en smok schmukstak tu maagin, diarför skal ’am böös düljig wees.

Frasch:

Hü huum üt bernstiinj schmuk mååget

Bai e küst jült dåt gööl glanern berrnstiinj, wat huum ma luk bai e strönj fine koon, as frasch gölj. Deerbai as bernstiinj ai iinjsen en ruchten stiinj ours bloot jart (buumharts). Am deerüt ours en moi schmukstuk tu måågen, deerfor schal  huum oordi dülii weese.

Audio

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Moin! Schleswig-Holstein – Von Binnenland und Waterkant | 14.10.2009 | 20:05 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/norddeutsche_sprache/friesisch/friesisch652.html