Das Sonntagskonzert

Musikfest Bremen 2022: "Zwischen den Welten"

Sonntag, 29. Januar 2023, 11:00 bis 13:00 Uhr

Generalmusikdirektor der Bremer Philharmoniker, Marko Letonja, im Portrait. © Caspar Sessler Foto: Caspar Sessler
Marko Letonja ist seit 2018 Generalmusikdirektor und Chefdirigent der Bremer Philharmoniker.

Die Bremer Philharmoniker und ihr Generalmusikdirektor Marko Letonja wandeln zwischen den Welten - und zwar beidseitig des Atlantiks. Antonín Dvořák verwendete in seiner 8. Sinfonie - uraufgeführt 1890 in Prag - eine ganz eigene Klangsprache, mit der er sich von den großen Vorbildern Beethoven und Brahms emanzipieren wollte. In dem von Heiterkeit und Lebensfreude geprägten Werk schwingt viel böhmische Volksmusik mit. Damit wurde die Sinfonie zu einem Bindeglied zwischen der europäischen Tradition und den Klängen der Neuen Welt, in die Dvořák bald darauf als Direktor des New Yorker National Conservatory of Music eintauchen konnte.

"Porgy and Bess" - eine American Folk Opera

Stilistische Vielseitigkeit bewies auch George Gershwin mit "Porgy and Bess". Indem er spätromantische Klänge mit Avantgardetechniken und afroamerikanischen Elementen aus Jazz, Spiritual und Blues verband, schuf er eine American Folk Opera. Nicole Cabell und Eric Greene begeisterten in den Titelpartien bereits an der English National Opera und im Theater an der Wien. Beim Musikfest Bremen verwandelten sie den Großen Saal der Glocke mit Gershwins genialem Wurf in den berühmt gewordenen Straßenzug "Catfish Row" in Charleston, South Carolina.

Tschaikowskys Violinkonzert - Prüfstein für Geigenvirtuosen

Wenige Tage vor diesem Konzert stellte sich die 1999 in Tokio geborene Geigerin Moné Hattori vor, Gewinnerin von fünf internationalen Violinwettbewerben. Die Kritik schwärmt von ihrem technisch brillanten, emotional berührenden und leidenschaftlichen Spiel - beste Voraussetzungen für Tschaikowskys Violinkonzert, das zwischen virtuosem Temperament und zerbrechlicher Melancholie pendelt. Die junge italienisch-türkische Dirigentin Nil Venditti leitete an diesem Abend die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen.

Das Programm

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 8 in G-Dur op. 88
George Gershwin
Porgy and Bess (Oper) - Auszüge
Nicole Cabell Sopran
Eric Greene Bariton
Bremer Philharmoniker
Ltg.: Marko Letonja
Aufzeichnung vom 07.09.2022 in der Glocke in Bremen

Peter Tschaikowsky
Violinkonzert D-Dur op. 35
Moné Hattori Violine
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Ltg.: Nil Venditti
Aufzeichnung vom 04.09.2022 in der Glocke in Bremen

Weitere Informationen
Konzertszene: Blick aus dem Zuschauerraum auf die Bühne des Großen Saals der Laeiszhalle © NDR Foto: Marcus Krueger

Das Sonntagskonzert

Das Wohnzimmer wird zum Konzertsaal. Mit dem Sonntagskonzert" bringt NDR Kultur Ihnen Konzert-Höhepunkte aus dem Norden nach Hause. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

NDR Klassik

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klassik

Mehr Kultur

Künstlerin Kadyrova hinter einem Hemd aus Fliesen, das an der Stange hängt © Kunstverein Hannover Foto: Francesco Galli

"Daily Bread": Kunstverein Hannover zeigt ukrainische Kunst

Kriegstrümmer werden zu Kunstwerken: die ukrainischen Künstlerin Zhanna Kadyrova arbeitet mit zerstörten Kacheln. mehr