Mikado Klassik

A Christmas Carol

Sonntag, 11. Dezember 2022, 07:00 bis 08:00 Uhr

Er ist ein zynischer, alter Geizhals: Ebenezer Scrooge. Selbst am Weihnachtsabend beklagt er sich darüber, dass er seinem Angestellten frei geben muss. Bittsteller verjagt er, und sogar die Einladung seines Neffen zum Weihnachtsessen lehnt er barsch ab. Erst die Geister vergangener, gegenwärtiger und zukünftiger Weihnachtsfeste öffnen ihm die Augen für die wichtigen Dinge des Lebens. Es kommt zu einem Sinneswandel. Der habsüchtige Egoist lernt Weihnachten zu feiern und ist fortan ein anderer Mensch.

Der Komponist Henrik Albrecht hat aus der Charles Dickens-Erzählung bereits vor zehn Jahren ein preisgekröntes musikalisches "Orchesterhörspiel" gemacht. Das Projekt entstand damals als Kooperation zwischen der NDR Radiophilharmonie und der NDR Mikado-Redaktion. NDR Kultur wiederholt den Orchesterhörspiel-Klassiker passend zur vorweihnachtlichen Zeit. Eine Geschichte, über die man sich (zumindest zu Beginn) so richtig ärgern kann, die aber einigen am Ende die eine oder andere Träne der Rührung in die Augen treibt. Ein absoluter Tipp für die ganze Familie.

 

Weitere Informationen
Die Weihnachtsgeschichte "A Christmas Carol" von Charles Dickens wird vorgelesen von einem alten Mann mit Zylinder im Sessel sitzend, im Hintergrund ein leuchtender Weihnachtsbaum und ein Orchester © NDR Foto: Micha Neugebauer

Weihnachtliches KonzertPlus: "A Christmas Carol"

Die NDR Radiophilharmonie hat den Charles-Dickens-Klassiker musikalisch vertont. Das Video dazu: ein Hör- und Sehgenuss. mehr

Cover der NDR Radiokunst © NDR

NDR Hörspiele und Feature

Das Hörspiel- und Feature-Angebot des Norddeutschen Rundfunks. mehr

Bei den Familienkonzerten des NDR Sinfonieorchesters haben kleine Konzertgänger jede Menge Spaß. © NDR Foto: Markus Krüger

Mikado Klassik

Was ist eine Wassermusik? Wie kommen die Töne aus der Tuba? Fragen über Fragen! Antworten geben die Profis bei den NDR Familienkonzerten in Hamburg und Hannover. mehr

Mehr Kultur

Katapult-Chef Benjamin Fredrich

"Katapult"-Gründer Benjamin Fredrich tritt nach Vorwürfen zurück

Zuvor hatten ihm ukrainische Journalisten vorgeworfen, Gehälter nicht in der vereinbarten Höhe gezahlt zu haben. Der Greifswalder weist die Vorwürfe zurück. mehr