Stand: 15.12.2018 11:00 Uhr

Der große "Hand in Hand" Spendentag

Menschen mit Demenz stehen im Mittelpunkt der NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland". Prominente und Mitarbeiter von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin haben am Freitag den großen Spendentag unterstützt. Danke für mehr als 1,5 Millionen Euro! Auch nach dem Spendentag können Sie spenden, die Konten sind noch bis zum 28. Februar 2019 geöffnet. 


21:50 Uhr

Vom Wetterexperten zum Spendenexperten

Für Wetterexperte Meeno Schrader ging es vom Fernsehstudio direkt ans Telefon. Und seinem Spendenaufruf folgen viele Schleswig-Holsteiner - da bleibt keine Minute ohne Telefonhörer am Ohr. So viel Spendenbereitschaft begeistert auch den Meteorologen.


21:33 Uhr

Beim Ministerpräsidenten steht das Telefon nicht still

Daniel Günther wird bei "Hand in Hand für Norddeutschland" interviewt. © NDR Foto: Dominik Dührsen

Günther: "Alle Gespräche waren Highlights"

NDR 1 Welle Nord - Guten Abend Schleswig-Holstein -

Ministerpräsident Daniel Günther telefoniert heute mit vielen Schleswig-Holsteinern und sammelt Spenden. "Ich bin bin beeindruckt, wie schnell das Telefon hintereinander geklingelt hat", sagt er.

2,75 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


20:30 Uhr

"Meine Bitte: Unterstützen Sie Hand in Hand für Norddeutschland"

Moderator und Autor Dennis Wilms weiß aus eigener Erfahrung, wie belastend Demenz für eine Familie sein kann. Deshalb ist ihm die Spendenaktion ein persönliches Anliegen. Bevor er für Ihre Spende zum Hörer greift, ist er zu Gast bei Moderatorin Christina Gronwald.


19:45 Uhr

Offenes Ohr für persönliche Schicksale

Stefan Studt sitzt am Spendentelefon und wird interviewt. © NDR Foto: Dominik Dührsen

Stefan Studt: "Das berührt mich"

NDR 1 Welle Nord - Guten Abend Schleswig-Holstein -

Stefan Studt erlebt ganz aktuell, was Demenz mit einem Menschen macht und wie schnell es gehen kann. Das lässt auch ihn nicht kalt.

4,27 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


17:45 Uhr

Innenminister a.D. wird inventarisiert

Der ehemalige Innenminister von Schleswig-Holstein, Stefan Studt, sitzt heute auch am Spendentelefon. In einer Pause hat er dann auch Zeit für ein Interview mit Dennis Brandau. Der Reporter möchte dem Dauerhelfer Studt am liebsten eine Inventarnummer umhängen, schließlich sammelt der gebürtige Segeberger seit mehreren Jahren in Folge fleißig Spenden.


17:00 Uhr

Schmäschke kassiert seinen Lehrer ab

Dierk Schmäschke steht vor einem Banner von "Hand in Hand für Norddeutschland". © NDR Foto: Dominik Dührsen

Schmäschke sammelt Geld von seinem Sportlehrer

NDR 1 Welle Nord - Der Nachmittag -

SG Flensburg-Handewitt Geschäftsführer Dierk Schmäschke sammelt ähnlich fleißig wie seine Spieler in der Handball Bundesliga. Eine Spende führte ihn zurück in die Vergangenheit.

3,67 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


16:55 Uhr

Kirsten Bruhn sammelt Spenden wie früher Rekorde

Kirsten Bruhn hat in ihrer Karriere elf olympische Medaillen gewonnen, drei davon waren Goldene. Edelmetall sammelt sie nicht an der Spendenhotline, heute geht es ja schließlich um Geld für Demenzkranke. Ihre höchste, angenommene Spende bisher waren 200 Euro. Ihr witzigstes Erlebnis dabei: Ein Spender bittet sie, schöne Grüße an ihre Schwester auszurichten. Bei solchen Ereignissen freut sie sich besonders, dass sie bereits zum sechsten Mal in der Telefonzentrale dabei ist.

Kirsten Bruhn sammelt Spenden in der Kieler Telefonzentrale von Hand in Hand für Norddeutschland. © NDR Foto: Dominik Dührsen

Bruhn erhält familiäre Grüße

NDR 1 Welle Nord - Der Nachmittag -

Kerstin Bruhn sitzt nicht zum ersten Mal am Spendentelefon: Dieses Mal bekommt sie aber Grüße, mit denen sie nicht gerechnet hat.

4,67 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


16:10 Uhr

Carstensen entertaint und sammelt Spenden

Peter Harry Carstensen wird in der Kieler Telefonzentrale von Hand in Hand für Norddeutschland von Samir Chawki interviewt. © NDR Foto: Dominik Dührsen

Carstensen unterhält Anrufer und Spendenzentrale

NDR 1 Welle Nord - Der Nachmittag -

Er versprüht gute Laune: Peter Harry Carstensen, Ministerpräsident a.D., sorgt für fröhliche Gesichter. Wer ihn am Telefon hat, kann nicht nur Gutes tun, sondern wird auch bestens unterhalten.

5 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


15:15 Uhr

Landesvater a. D. und Strippenzieher Seite an Seite

Peter Harry Carstensen hat früher die Geschicke des Landes gelenkt, Dierk Schmäschke zieht die Strippen beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer der Handball-Bundesliga SG Flensburg-Handewitt. Seite an Seite  sammeln der Ministerpräsident a.D. und der Geschäftsführer der SG Spenden in der Kieler Telefonzentrale.


14:50 Uhr

Telefonhörerübergabe von Gaby zu Maja

In der Spendenzentrale geben sich die fleißigen Spendensammler den Hörer weiter wie einen Staffelstab. Maja Herzbach freut sich über jeden Euro, den sie entgegennehmen kann.

Die Moderatorinnen Maja Herzbach und Gaby Lüeße geben in der Kieler Spendenzentrale von Hand in Hand für Norddeutschland ein Interview. © NDR Foto: Dominik Dührsen

Lüeße: "Maja, 500 Euro musst du schlagen"

NDR 1 Welle Nord - Der Nachmittag -

Während sich Fernsehmoderatorin Gaby Lüeße verabschiedet, fängt Radiomoderatorin Maja Herzbach gerade erst an. Nach ein paar kurzen Tipps von Gaby ist Maja heiß darauf, Spenden entgegenzunehmen.

5 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


13:50 Uhr

Thormählen: "Menschen mit Demenz haben auch Lebensfreude"

Auch Volker Thormählen, Direktor des NDR Landesfunkhauses Schleswig-Holstein, ist in der Spendenzentrale unterwegs. Er berichtet von dem vielen guten Feedback, das es in den vergangenen beiden Wochen gab: "Viele Menschen finden es toll, dass die Arbeit der Ehrenamtlichen und der Angehörigen gewürdigt wird und dass wir dennoch das Thema nicht zu traurig dargestellt haben. Wir haben gezeigt, dass auch Menschen mit Demenz Lebensfreude haben."

Funkhausdirektor Volker Thormählen gibt ein Interview in der Kieler Spendenzentrale von Hand in Hand für Norddeutschland. © NDR Foto: Dominik Dührsen

Thormählen: "Nicht die Augen verschließen"

NDR 1 Welle Nord - Schleswig-Holstein bis 2 -

Landesfunkhaus Direktor Volker Thormählen erklärt, warum das Thema Demenz so wichtig ist. In den vergangenen zwei Wochen hat der NDR über die Krankheit, Betroffene und deren Angehörige berichtet.

4,75 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


12:50 Uhr

Spendenhotline in Frauenhand

Die Telefonzentrale ist gerade komplett mit Frauen besetzt: Unter anderem warten Gaby Lüeße vom Schleswig-Holstein Magazin und auch NDR 1 Welle Nord Hörfunkchefin Bettina Freitag auf ihre Anrufe. Unterstützung gibt es von vier freiwilligen Helferinnen aus dem NDR Schleswig-Holstein Team.


12:15 Uhr

Mandy Schmidt sammelt Spenden wie Blitzermeldungen

Auch nach der Morningshow ist Mandy Schmidt in Topform, am Telefon sammelt sie Spenden wie sonst Blitzer im Verkehrsfunk: fleißig, fröhlich und freundlich.


12:10 Uhr

"Hallo, Kai Wingenfelder am Telefon"

Kai Wingenfelder ist in der Telefonzentrale mindestens so aktiv wie früher auf der Bühne. Ein Interview nebenbei? Kaum möglich für den ehemaligen Fury in the Slaughterhouse Sänger. Sein Telefon klingelt durchgängig, deshalb hört man regelmäßig eine freundliche Begrüßung: "Hallo, Kai Wingenfelder am Telefon".

Der ehemalige Fury in the Slaughterhouse Sänger Kai Wingenfelder lächelt über seinem PC am Hand in Hand für Norddeutschland Spendentag. © NDR Foto: Samir Chawki

Wingenfelder: "Alle sind sehr motiviert"

NDR 1 Welle Nord - Schleswig-Holstein bis 2 -

Eigentlich hat der ehemalige Sänger von Fury In The Slaughterhouse keine Zeit für ein Interview. Das Spendentelefon klingelt ständig bei der NDR Benefizaktion "Hand in Hand".

4 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


12:00 Uhr

Hoof: "Es geht auch um die kleineren Beträge"

Horst Hoof wird am Spendentag der NDR Benefizaktion Hand in Hand für Norddeutschland in der Telefonzentrale interviewt. © NDR Foto: Samir Chawki

Horst Hoof bewegen die persönlichen Schicksale

NDR 1 Welle Nord - Schleswig-Holstein bis 2 -

Am Spendentelefon melden sich bei Moderator Horst Hoof auch viele Angehörige von Demenzerkrankten. Ihre Schicksale berühren den Moderator besonders. Auch sein Großvater litt an der Krankheit.

4,6 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


11:50 Uhr

Fuchs: "Ich weiß, wie schwer das für die Familie ist"

Der Abenteurer Arved Fuchs schaut bei der NDR Benefizaktion Hand in Hand für Norddeutschland in die Kamera. © NDR Foto: Samir Chawki

Arved Fuchs' Erfahrungen mit Demenz in der Familie

NDR 1 Welle Nord - Schleswig-Holstein bis 2 -

Polarforscher Arved Fuchs hat seine Mutter gepflegt, die jahrelang an Demenz erkrankt war. "Man braucht Hilfe, man kann nicht alles alleine leisten", sagt er.

4,33 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


11:25 Uhr

Fuchs hilft mit persönlichen Erfahrungen

Polarforscher Arved Fuchs hat schon viele abenteuerliche Expeditionen hinter sich, das heutige Spendensammeln ist eine persönliche Herzenssache für ihn: "Meine Mutter, die Anfang Oktober verstorben ist, war jahrelang dement. Meine beiden Schwestern und ich haben es ihr ermöglicht, in ihrer Wohnung zu bleiben. Daher weiß ich, was das für eine Herausforderung ist."


11:20 Uhr

Hrubesch: "Bin auch 2019 wieder dabei"


10:45 Uhr

Ein Horst kommt selten allein

Während Horst Hrubesch telefoniert, kommt auch Horst Hoof in die Spendenzentrale. Gemeinsam sammeln jetzt also Horst und Horst Ihre Spenden. Klingt ja fast wie "Klaus und Klaus" - stellen wir fest. Wobei Horst Hrubesch weiß: "Der Hoof kann ja nicht singen, der spielt nur Gitarre". "Das konnte bei Klaus und Klaus ja auch keiner", witzelt unser NDR 1 Welle Nord Moderator. Mit einem Lächeln läuft es am Spendentelefon einfach leichter.


10:20 Uhr

"Kopfballungeheuer" wartet auf Vorlagen

Eigentlich hat er heute schon einen wichtigen Termin, die Weihnachtsfeier des DFB in Frankfurt. Doch für den guten Zweck lässt es sich Horst Hrubesch nicht nehmen, für den NDR in Kiel am Telefon zu sitzen. Dabei zeigt sich das "Kopfballungeheuer" ähnlich abschlussstark wie früher auf dem Spielfeld. Alles was er dafür braucht sind Ihre Spenden.


09:05 Uhr

Sternekoch Dirk Luther tauscht Küche gegen Telefonzentrale

Schon zum achten Mal nimmt Sternekoch Dirk Luther Platz am Spendentelefon. "Wenn man auf der Sonnenseite des Lebens steht, muss man auch etwas zurückgeben", sagt er. Für ihn ist ganz klar, dass er auch im nächsten Jahr "Hand in Hand für Norddeutschland" unterstützen möchte. Die NDR Benefizaktion ist für ihn einfach eine Herzenssache. Die Spendensumme ist für ihn dabei allerdings nicht so wichtig: "Ich hatte Spenden von 2,50 bis 100 Euro - wichtig ist aber nur, dass man gibt, wenn man es kann."

Sternekoch Dirk Luther sitzt mit Headset in der Kieler Telefonzentrale am großen Spendentag der NDR Benefizaktion Hand in Hand für Norddeutschland. © NDR Foto: Anna Baake

Sternekoch Luther: "Es ist immer wieder besonders"

NDR 1 Welle Nord -

Seit acht Jahren unterstützt Dirk Luther die NDR Benefizaktion "Hand in Hand". Wer so oft wie der Sternekoch am Spendentelefon sitzt, trifft auch alte immer wieder alte Bekannte.

4,4 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


08:10 Uhr

Handballer Sebastian Firnhaber wartet auf Ihren Anruf

"Letztes Jahr wusste ich noch nicht, was auf mich zu kommt", sagt Sebastian Firnhaber vom THW Kiel. Der Handballer ist zum zweiten Mal bei "Hand in Hand für Norddeutschland" dabei. "Es hat mir so gut gefallen, dass ich einfach nochmal kommen wollte." Bis 9 Uhr sitzt Sebastian Firnhaber am Spendentelefon, danach gehts zum Training.


06:35 Uhr

Erste Schleswig-Holsteiner am Spendentelefon

Birte Steuer war eben noch im Radio bei unseren Moderatoren Mandy Schmidt und Horst Hoof zu hören. Einige Schleswig-Holsteiner sind schon früh wach und spenden per Anruf in der Kieler Telefonzentrale.


05:00 Uhr

Prominente unterstützen "Hand in Hand für Norddeutschland

Auch beim diesjährigen Spendentag freuen wir uns über die Unterstützung von vielen Prominenten, die Ihre Spende entgegennehmen.

  • 8 - 9 Uhr: Sebastian Firnhaber - THW Kiel, Gerrit Derkowski - NDR Moderator
  • 9 - 10 Uhr: Dirk Luther - Sternekoch
  • 10 - 11 Uhr: Horst Hrubesch - Fußballikone, Mandy Schmidt und Horst Hoof - NDR Moderatoren
  • 11 - 12 Uhr: Arved Fuchs - Polarforscher, Kai Wingenfelder - Fury in the Slaughterhouse
  • 12 - 14 Uhr: Gabi Lüeße - NDR Moderatorin
  • 14 - 15 Uhr: Maja Herzbach - NDR Moderatorin
  • 15 - 16 Uhr: Peter Harry Carstensen - Ministerpräsident a.D., Dierk Schmäschke - SG Flensburg-Handewitt
  • 16 - 17 Uhr: Kirsten Bruhn - Schwimmerin
  • 17 - 18 Uhr: Heiner Garg - Sozialminister, Stefan Studt - Innenminister a.D.
  • 19 - 20 Uhr: Dennis Wilms - Autor und Moderator
  • 20 - 21 Uhr: Daniel Günther - Ministerpräsident, Dennis Wilms - Autor und Moderator
  • 21 - 22 Uhr: Meeno Schrader - Wetterexperte