Irmgard Rosenkranz: "Ein bisschen schuldig sind wir ja alle"

Sendung: Ein Jahrhundertleben | 13.12.2021 | 13:00 Uhr 22 Min

Als Baroness wird Irmgard Rosenkranz 1922 in das Adelsgeschlecht zu Putlitz hineingeboren. Doch als "feine Dame" erlebt sie sich nie, sondern packt schon früh in der Landwirtschaft mit an. Weltwirtschaftskrise, Zweiter Weltkrieg und die deutsche Teilung krempeln ihr Leben immer wieder um. In der DDR geht der Hof in die LPG ein. Ihre Leidenschaft bleibt die Schweinezucht. Und sie arbeitet als Lehrerin - und sperrt sich, Gegenwartskunde und Kommunismus zu unterrichten. In ihrem 100. Lebensjahr sagt sie: "Ich hatte viel Glück." Und: "Die Nazi-Zeit hätte es nicht geben dürfen."

Jahrhundertleben: Die Geschichte von Irmgard Rosenkranz aus Rerik
Jahrhundertleben: Aus dem Fotoalbum von Irmgard Rosenkranz
Jahrhundertleben: Das Vermächtnis der 100-Jährigen
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/geschichte/koepfe/Jahrhundertleben-Irmgard-Rosenkranz-aus-Rerik,rosenkranz274.html

Mehr Ein Jahrhundertleben

Die Welt der 100-Jährigen: Eckhardt Erbguth, geboren 1923 - hier in seinem Atelier in Dabel -, gibt in der NDR Dokumentation "Ein Jahrhundertleben" Einblicke in sein bewegtes Leben. © NDR / Magdalena Stengel Foto: Magdalena Stengel
43 Min
Die Welt der 100-Jährigen: Gerda Borck, geboren 1920, erzählt in der NDR Dokumentation "Ein Jahrhundertleben" aus ihrem bewegten Leben. © NDR / Magdalena Stengel Foto: Magdalena Stengel
43 Min
Irmgard Eiben aus Wilhelmshaven © NDR
44 Min
Der 102-jährige Wilhelm Simonsohn in seiner Hamburger Wohnung am Computer. © Magdalena Maria Stengel Foto: Magdalena Maria Stengel
44 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Timo Duderstadt sitzt lächelnd am Steuer eines Gabelstaplers und blickt in die Kamera. © NDR/dm film und tv produktion
44 Min
Ein Lotsenschiff fährt auf der Elbe. © NDR Foto: Gesa Berg
30 Min
René zeigt seinen Fuß in die Kamera, neben im steht ein Junge mit verbundenem Arm. © NDR Foto: Christoph Heymann
20 Min
Auch ein Ohr für die Stammkunden haben, heißt es im Dorfladen. © NDR
30 Min
Sound of Germany © NDR
30 Min
Ex-"Tatort"-Schauspielerin Mimi Fiedler: "Der Grund, warum ich öffentlich spreche ist, um diese Krankheit zu entstigmatisieren." © NDR
44 Min
René sitzt in einem aufblasbaren Pool im Garten. © NDR Foto: Christoph Heymann
22 Min
Sound of Germany © NDR
44 Min
Dieser vier Meter hohe und acht Meter lange Zetros ist das zweite Zuhause von Rena und Gustav. © NDR/Sonja Kättner-Neumann
30 Min
Eine lachende junge Frau. © NDR/7Tage
44 Min
Windräder mit dahinterliegendem Kohlekraftwerk © photocase.de Foto: birdys
44 Min
René steht in Winterjacke an einer Straße, die Landschaft ist von Schnee bedeckt. © NDR Foto: Christoph Heymann
20 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen