Oldenburgs Dewayne Russel (l.) versucht, an Ludwigsburgs Prentiss Hubb (2.v.l.) vorbeizukommen. © IMAGO / Eibner

Baskets Oldenburg: Mit den Fans im Rücken zum Pokalsieg?

Stand: 17.02.2023 12:10 Uhr

Zum zweiten Mal nach 2015 findet am Wochenende das Top-Four-Turnier um den deutschen Basketball-Pokal in Oldenburg statt. Die gastgebenden Baskets erinnern sich gerne an die erste Auflage: Damals gewannen die Niedersachsen den Cup.

"Die Mannschaft ist vom Charakter ähnlich wie 2015. Alle brennen und wissen, worum es geht. Da ist Begeisterung und positive Energie vorhanden", sagte Oldenburgs Geschäftsführer Hermann Schüller voller Zuversicht und vermeldete stolz eine ausverkaufte Halle: 6.200 Zuschauer werden dabei sein und vor allem die heimischen Baskets unterstützen.

"Wir haben 5.000 Fans hinter uns", erklärte Schüller, der sein Team im ersten Halbfinale am Sonnabend gegen die Riesen Ludwigsburg (15.45 Uhr) - in der BBL als Sechster Tabellennachbar der Baskets - dennoch als "Underdog" sieht.

Alba gegen FC Bayern im zweiten Halbfinale

Das zweite, stark besetzte Halbfinale bestreiten um 19.15 Uhr Cupverteidiger Alba Berlin und der FC Bayern München. Wer siegreich aus dem Duell zwischen dem Bundesliga-Spitzenreiter und dem Tabellendritten hervorgeht, dürfte gute Karten im Kampf um den Pokaltriumph haben. Das Endspiel findet am Sonntag um 15 Uhr statt.

Weitere Informationen
Tabelle und Basketballspieler © NDR

Ansetzungen und Ergebnisse BBL-Pokal

Ergebnisse und das Top Four im Überblick. mehr

Baskets-Coach Calles: Fans ein "großer Faktor"

Auch Baskets-Headcoach Pedro Calles mahnt: "Wir sollten nicht den Fehler machen und glauben, dass wir der Favorit sind, weil es 2015 geklappt hat. Stattdessen sollten wir den Moment genießen und uns bewusst sein, dass es eine großartige Gelegenheit ist und alles geben."

Der Spanier sieht im Heimvorteil dennoch einen "ganz großen Faktor": "Unsere Fans werden in den entscheidenden Momenten total für uns da sein. Je mehr Energie wir auf dem Parkett geben, desto mehr Energie kommt von den Fans zu uns zurück. Wenn wir unsere Fans in das Spiel hineinziehen, werden sie uns enorm helfen", erklärte der 39-Jährige, der die Chance auf den ersten Titelgewinn seiner Karriere hat.

Sieg in der Liga kein Fingerzeig

Ihren Halbfinal-Gegner Ludwigsburg haben die Oldenburger vor wenigen Wochen in der BBL mit 75:71 bezwungen. Für Baskets-Coach Calles spielt das keine Rolle: "Es wird anders als vor einigen Wochen, weil wir Verletzungen hatten, andere Spieler auflaufen und bei Ludwigsburg fehlte Jeff Roberson. Das macht einen großen Unterschied."

Zudem sieht Calles sein Team durch die Verletzungen und Neuverpflichtungen in einer "Übergangsphase": Die Zugänge Shakur Juiston und Hassani Gravett müssten erst einmal integriert werden: "Wir hatten jetzt vier Trainingseinheiten und zwei Spiele zusammen. Wir können aber nicht erwarten, dass ein Spieler, der aus einem anderen Land zu uns kommt, innerhalb weniger Tage auf höchstem Level agiert."

Weitere Informationen
Innenansicht vom Stadion Marschweg-Stadion in Oldenburg. © Nico Paetzel/PaetzelPress Foto: Nico Paetzel

Stadion-Neubau in Oldenburg? Baskets gegen Pläne des VfB

Nach NDR Informationen plädiert der Basketball-Club gegen einen Bau in der Innenstadt und fordert einen anderen Standort. mehr

Heidelbergs Tim Coleman gegen die Baskets Oldenburg © IMAGO/Eibner

BBL-Pokal: Krimi gegen Heidelberg - Oldenburg steht im Top Four

Die Baskets haben das Top Four erreicht. Dagegen scheiterte am Sonntagabend die BG Göttingen an Titelverteidiger Alba Berlin. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 17.02.2023 | 23:03 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Basketball

Mehr Sport-Meldungen

Lisa Tertsch beim Triathlon in Hamburg © Witters Foto: Frank Peters

Triathlon in Hamburg: Tertsch sprintet auf Platz zwei, Männer enttäuschen

Lisa Tertsch ist beim Weltserien-Heimrennen aufs Podest gestürmt. Die deutschen Männer liefen hingegen dem Spitzenfeld hinterher. mehr