Kiels Hendrik Pekeler (M.) kassiert gegen Paris eine Zwei-Minuten-Strafe. © picture alliance / dpa Foto: Frank Molter

THW Kiel: Bonjour Paris - bonjour tristesse?

Stand: 11.05.2022 08:12 Uhr

Ausgerechnet Paris! Die Franzosen, die dem THW Kiel vor einem Jahr das Final Four verbaut hatten, sind wieder Viertelfinalgegner der "Zebras". Im ersten Duell in der französischen Hauptstadt wollen es die Kieler besser machen als 2021.

von Jan Kirschner

Vor einem Jahr siegte der THW in heimischer Arena vor einer Geister-Kulisse knapp mit 31:29, ehe im Rückspiel nach dem Stress zahlreicher englischer Wochen die Kraft-Reserven schwanden und Paris mit einem 34:28-Erfolg den längeren Atem hatte. "Das haben wir noch im Kopf", räumte THW-Keeper Niklas Landin ein. "Wir gaben in Frankreich unsere gute Ausgangssituation aus der Hand."

Diesmal sind die Vorzeichen anders. Der THW konnte als Gruppenzweiter das Achtelfinale überspringen, hatte ein freies Wochenende und ging davor - wie der glatte 31:20-Erfolg in Leipzig unterstrich - mit dem Rückenwind des Pokalgewinns ans Werk. Trainer Filip Jicha warnte vor dem Hinspiel heute Abend (20.45 Uhr) dennoch: "Wir haben jetzt einen ganz schweren Brocken vor uns. Für uns gilt aber das gleiche Programm wie sonst: Wir versuchen ganz langweilig, die Aufgabe abzuarbeiten."

Weitere Informationen
Der Handball-Champions-League-Pokal © picture-alliance / Sven Simon

Ergebnisse Handball-Champions-League

Spielansetzungen und Ergebnisse in der Finalrunde Handball-Champions-League. mehr

Paris frischgebackener Meister

In der Tat laufen auch die PSG-Handballer derzeit auf Hochtouren. Hatten sie noch im Achtelfinale der europäischen Königsklasse ein paar Probleme mit dem norwegischen Vertreter Elverum, überzeugten sie jüngst auf nationaler Ebene.

Zunächst distanzierten die "Rot-Blauen" um den ehemaligen THW-Akteur Nikola Karabatic (2005 bis 2009) Montpellier HB, immerhin auch Champions-League-Viertelfinalist, im französischen Pokal mit 41:24, ehe am Wochenende die achte Meisterschaft in Folge und die neunte seit 2013 eingefahren wurde. "Dieser Titel ist der erste Schritt zu einem spannenden Saisonabschluss“, frohlockte PSG-Generalmanager Jean-Claude Blanc.

THW-Hoffnungen ruhen auf Sagosen

Aus dem Staraufgebot fehlt lediglich das dänische Rückraumass Mikkel Hansen (Folgen einer Lungen-Embolie). Die Kieler hoffen, auf ihren Top-Rückraumspieler Sander Sagosen zurückgreifen zu können. Der Norweger saß die vergangenen beiden Bundesliga-Partien angeschlagen auf der Bank. Und im Rückspiel am nächsten Donnerstag kann der THW - ganz anders als vor zwölf Monaten - auf eine stimmungsvolle Arena setzen.

Weitere Informationen
Der THW Kiel feiert den DHB-Pokal-Sieg im Finale gegen den SC Magdeburg © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Pokalsieger! THW Kiel ringt beim Final Four Magdeburg nieder

Die "Zebras" triumphierten mit 28:21 und sind zum zwölften Mal Pokalsieger. Nach 28 Jahren verabschiedet sich das Final Four aus Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 11.05.2022 | 23:03 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

THW Kiel

Mehr Sport-Meldungen

St. Paulis Trainer Fabian Hürzeler © Witters/FrankPeters

FC St. Pauli: Die erste Saisonkrise kommt zur Unzeit

Erstmals haben die Hamburger zwei Niederlagen in Folge kassiert. Beginnt jetzt zum Saisonfinale die große Aufstiegsflatter? mehr