Hamburgs Torwart Johannes Bitter fischt einen Ball aus dem Netz. © IMAGO / Oliver Ruhnke

Hamburger Handballer verlieren auch zweites Saisonspiel

Stand: 12.09.2021 17:41 Uhr

Der HSV Hamburg hat auch sein zweites Saisonspiel in der Handball-Bundesliga verloren. Am Sonntag unterlag der Aufsteiger mit 26:31 (10:15) beim Bergischen HC.

von Christian Görtzen

Zum Auftakt gegen Frisch Auf Göppingen waren die Hamburger nah dran am ersten Punktgewinn, verloren auf bittere Weise. Am Sonntag fehlte der Mannschaft von Trainer Torsten Jansen ein gutes Stück dazu. Am Ende wurde es eine Niederlage mit fünf Toren Unterschied. Die Folge: Der Aufsteiger steht mit 0:4 Punkten in der unteren Tabellenregion.

Hamburg mit großen Schwächen in der Defensive

Es lief nicht beim "älteren" Mann zwischen den Pfosten. HSVH-Torhüter Johannes Bitter konnte sich recken und strecken, wie er wollte, er bekam einfach weder Hand noch Fuß an den Ball. Und als er nach 19 Minuten noch immer keinen Ball abgewehrt hatte, nahm Jansen einen Tausch vor. Jens Vortmann kam in die Partie, in der es zu diesem Zeitpunkt aus Sicht der Norddeutschen 6:9 stand. Dass der Rückstand bis zur Pause auf fünf Tore (10:15) anwuchs, lag aber nicht an der nominellen Nummer zwei. Vortmann wurde von seinen Vorderleuten ein ums andere Mal allein gelassen.

Die Hamburger zeigten punktuell ein nicht bundesligareifes Deckungsverhalten - vor allem auf der rechten Abwehrseite war es oftmals wild, dort taten sich zeitweise riesige Lücken auf. Zudem kassierte der Aufsteiger zu viele Strafzeiten. Die Leistung in der Offensive konnte sich dagegen sehen lassen, da waren einige gute Ideen und gelungene Anspiele zu sehen.

HSVH kommt näher, aber nicht richtig heran

Nach einer schwächeren Phase zu Beginn der zweiten Hälfte fing sich der Aufsteiger wieder. Der BHC fühlte sich zu sicher, war nicht mehr konsequent, und das nutzten die Hamburger aus. Casper Mortensen verkürzte auf 23:26 (51.). Mehr ging aber nicht, weil die Gastgeber wieder etwas anzogen. Tomas Babak machte mit dem 29:24 (56.) für den BHC alles klar.

Weitere Informationen
Torsten Jansen (l.) und Assistent Blazenko Lackovic sitzen auf der Bank. © picture alliance / Marco Wolf | Marco Wolf

HSV-Handballer verlängern mit Jansen und Lackovic

Jansen unterschrieb vorzeitig bis zum 30. Juni 2024. Der Vertrag von Lackovic läuft nun bis zum 30. Juni 2023. mehr

Martin Schwalb © Witters Foto: Tay Duc Lam

Schwalb zurück in Hamburg: "Will den HSV weiterentwickeln"

Der ehemalige Erfolgstrainer ist nun Vizepräsident beim Aufsteiger in die Handball-Bundesliga. Am Dienstag formulierte er seine Ziele. mehr

Ein Handball liegt im Tornetz. © picture-alliance Foto: Frank Hoermann / Sven Simon

Ergebnisse und Tabelle der Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 12.09.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Trainer Ole Werner von Holstein Kiel © IMAGO / Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi

Trainer Ole Werner bei Holstein Kiel zurückgetreten

Der 33-Jährige zog am Montag die Konsequenzen aus dem schwachen Saisonstart. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. mehr