Jubel bei Flensburgs Lasse Svan © picture alliance / NurPhoto | Peter Niedung

Flensburgs Handballer dürfen vor 4.600 Zuschauern spielen

Stand: 31.08.2021 12:27 Uhr

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt darf seine Heimspiele künftig vor bis zu 4.600 Zuschauern austragen. Land und Stadt haben das Modellprojekt der Schleswig-Holsteiner genehmigt.

Damit kann schon am zweiten Spieltag der Saison (11. September) das Duell mit dem HC Erlangen vor einer großen Kulisse in der "Hölle Nord" stattfinden. Zunächst gelte die Genehmigung der zuständigen Gesundheitsbehörde für zwei Monate und könne je nach Infektionslage angepasst werden, teilten die Flensburger am Dienstag mit. Die letzten beiden Heimspiele der vergangenen Saison durfte die SG jeweils vor 2.300 Besuchern bestreiten.

Geimpfte und Genesene - Jugendliche mit Tests

"Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Hölle Nord endlich wieder brennen darf", erklärte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke. "Wir stehen in engem Austausch mit der Stadt Flensburg aber auch dem Land Schleswig-Holstein und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen." 

"Das ist ein deutliches Zeichen in Richtung Normalität, das uns sehr glücklich macht." Dierk Schmäschke

Grundsätzlich dürfen nur Geimpfte und Genesene in die Halle. Ungeimpfte Kinder und Jugendliche benötigen einen maximal 24 Stunden alten negativen Test.

Weitere Informationen
Kiels Rune Dahmke feiret mit den Fans den Pokalsieg. © dpa - Bildfunk Foto: Axel Heimken

Land stimmt zu: THW Kiel startet vor 9.000 Handball-Fans

Der Plan des Rekordmeisters zur neuen Handball-Saison geht auf. Das Land Schleswig-Holstein hat dem Modellprojekt zugestimmt. mehr

Flensburgs Neuzugang Anton Lindskog (l.) © NDR.de / Jan Kirschner

Spätstarter SG Flensburg-Handewitt bläst wieder zum Angriff auf den Titel

Der Handball-Vizemeister der vergangenen Saison sieht sich mit punktuellen Verstärkungen gut vorbereitet. Für Trainer Machulla geht die Meisterschaft aber nur über Kiel. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 31.08.2021 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bundesliga

SG Flensburg-Handewitt

Mehr Sport-Meldungen

Braunschweigs Anton Donkor, Lion Lauberbach, Torschütze Manuel Wintzheimer und Keita Endo (v.l.) bejubeln einen Treffer. © picture alliance/dpa | Michael Matthey

Braunschweig: Heimsieg gegen Heidenheim, aber Ärger über eine "96"

Die abstiegsbedrohten Niedersachsen lieferten eine kämpferisch starke Leistung gegen das Topteam aus Heidenheim ab. Lion Lauberbach gelang ein Traumtor. mehr