Meistertitel für den VfL Wolfsburg? Popp glaubt noch dran

Stand: 28.05.2023 08:11 Uhr

Werden die Frauen des VfL Wolfsburg doch noch deutscher Meister? Am letzten Bundesliga-Spieltag empfängt der Titelverteidiger Freiburg, muss aber auf einen weiteren Ausrutscher des FC Bayern München hoffen.

Normalerweise sind es die "Wölfinnen" gewohnt, von der Konkurrenz gejagt zu werden. Doch vor diesem Saisonfinale ist die Lage anders: Zwei Punkte Rückstand haben die VfL-Frauen auf Spitzenreiter Bayern München, der am vergangenen Spieltag mit dem 0:0 bei Bayer Leverkusen den vorzeitigen Titelgewinn verpasst hatte.

Geht da noch was für die Wolfsburgerinnen? "Meine Reaktion nach dem Meppen-Spiel hat es gezeigt: Ich glaube noch daran", sagte Alexandra Popp vor dem Saisonfinale heute (14 Uhr) gegen Freiburg. Die Nationalspielerin hatte am vorletzten Spieltag das 3:2 in der Nachspielzeit gegen die Emsländerinnen markiert und den VfL im Titelrennen gehalten.

"Es ist Potsdams letztes Spiel in der Bundesliga. Da können nochmal Kräfte freigesetzt werden, die Bayern nochmal zum stolpern bringen." Alexandra Popp

Damit es mit der Meisterschaft für die Wolfsburgerinnen doch noch klappt, sind die Niedersächsinnen allerdings auf Schützenhilfe von Schlusslicht Turbine Potsdam in München angewiesen. "Die Wahrscheinlickeit ist sehr, sehr gering. Ich bin aber sehr optimistsch unterwegs", so Popp.

Popp will lieber Meisterschale als Torjägerkanone

Und auch in einem weiteren Duell geht es zwischen den Wolfsburgerinnen und den Münchnerinnen eng zu: dem Kampf um Torjägerinnen-Kanone. Popp hat mit insgesamt 16 Treffern zwei Tore mehr erzielt als ihre Konkurentin Lea Schüller vom FC Bayern.

Es könnte am Sonntag also auch ein Wettschießen zwischen beiden Spielerinnen geben - was allerdings nachteilig für Wolfsburgs Meisterchancen ist, die durch jeden Schüller-Treffer schwinden würden.

"Natürlich würde ich mich darüber freuen", sagte die 32-Jährige. "Ich würde aber lieber die Meisterschaft feiern, die Torjäger-Kanone kann von mir aus gerne nach München gehen."

Weitere Informationen
Die Frauen des VfL Wolfsburg halten den DFB-Pokal © IMAGO / Nico herbertz

Rekordsieg! Wolfsburgs Fußballerinnen gewinnen erneut DFB-Pokal

Die Niedersächsinnen gewannen das Finale gegen Freiburg. Es war der neunte Erfolg in Serie und der zehnte insgesamt. mehr

Nach zuletzt eher schwachen Auftritten gab Popp zu, dass die lange Saison ihre Spuren beim VfL hinterlassen hat. Gerade die kurze Pause nach der EM in England fordere jetzt auch ihren Tribut. Dennoch sei dies keine Ausrede für die zuletzt gezeigten Leistungen: "Wir müssen zielstrebiger Richtung Tor spielen. Das war in letzten Spielen zu wenig", kritisierte die VfL-Kapitänin, die vor der Neuauflage des Pokalfinals am letzten Spieltag warnte. "Freiburg wird uns das Leben sehr schwer machen. Wir müssen unsere Hausaufgaben machen."

DFB sendet zwei Schalen aus

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ist jedenfalls auf alle Szenarien eingestellt und plant zweigleisig. Die Original-Meisterschale wird bei der Partie des Spitzenreiters in München sein, ein Dublikat beim Heimspiel des VfL. Entsprechend sind auch zwei Ehrungsdelegationen unterwegs. In München werden Silke Raml, Spielleiterin der Bundesliga und Vorsitzende des DFB-Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball, sowie Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg vor Ort sein. Nach Wolfsburg reisen Karen Rotter, Mitglied im Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball, sowie Voss-Tecklenburgs Co-Trainerin Britta Carlson.

Champions-League-Finale als krönender Abschluss?

Und sollte es doch nicht mit der Meisterschale klappen, winkt den "Wölfinnen" immer noch der Champions-League-Titel gegen den FC Barcelona. Das Endspiel am 3. Juni in Eindhoven wirft auch vor dem Ligafinale ihre Schatten voraus. "Es ist mega, dass das Stadion ausverkauft ist und fast schade, dass wir nicht noch in einer größeren Arena spielen. Ich glaube, es wären noch mehr Leute gekommen", freute sich Popp.

Und vielleicht bietet sich durch ein kleines Wunder in München den VfL-Frauen unverhofft doch noch die Chance, im Juiläumsjahr des Triples von 2013 wieder nach dem Dreifach-Triumph zu greifen.

Weitere Informationen
Martina Müller jubelt mit Wolfsburger Spielerinnen © Witters

"Wie im Film" - Als der VfL Wolfsburg sensationell das Triple gewann

Vor zehn Jahren katapultierte sich der VfL an die Spitze des internationalen Frauenfußballs: Meisterschaft, Pokalsieg und der Champions-League-Triumph obendrauf. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 28.05.2023 | 22:50 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bundesliga

VfL Wolfsburg

Mehr Fußball-Meldungen

Toni Kroos © Witters

Nationalspieler Kroos beendet Karriere nach der Fußball-EM

"Schluss bei Real, Schluss mit Fußball" - der gebürtige Greifswalder Toni Kroos schließt mit der Europameisterschaft seine Laufbahn als Fußballprofi ab. mehr