Kiels Torschütze Alexander Mühling (2.v.l.) und Janni Serra (2.v.r.) bejubeln einen Treffer. © picture alliance/dpa | Frank Molter

Holstein Kiel: Mühling will "etwas zu feiern haben"

Stand: 12.03.2021 07:53 Uhr

Alexander Mühling träumt vom Bundesliga-Aufstieg mit Holstein Kiel. Mit einem Erfolg heute Abend beim 1. FC Heidenheim kämen die "Störche" dem großen Ziel einen Schritt näher.

"Ja, es sieht ganz gut aus derzeit", sagte Mühling im NDR 2 Bundesligashow-Podcast mit Blick auf den zweiten Tabellenplatz, den seine Mannschaft aktuell in der Zweiten Liga belegt. Doch der 28-Jährige warnte auch vor dem kommenden Gegner, der zwar nur Sechster, aber auch seit fünf Partien ungeschlagen ist: "Die sind momentan wieder sehr gut drauf und hoffen, noch oben reinrutschen zu können."

Mühling: Lieber Aufstieg als Pokalsieg

Genau das wollen Mühling und seine Kieler heute (18.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) verhindern. Der Mittelfeldspieler zeigte sich zuversichtlich, dass dies gelingt: "Wir sind total stabil und zeigen viele reife Leistungen. Vor allem unsere Defensive macht uns richtig stark", erklärte der Toptorjäger der "Störche" (neun Tore, davon sieben Elfmeter) selbstbewusst und fügte hinzu: "Wir wollen am Saisonende etwas zu feiern haben."

Das Titelbild des NDR 2 Bundesligashow-Podcasts © istockphoto Foto: Aksonov
AUDIO: NDR 2 Bundesligashow-Podcast: Mühling will mit Party aufsteigen (60 Min)

Zwei Eisen haben die Kieler dafür noch im Feuer, denn sie stehen auch im Halbfinale des DFB-Pokals (Anfang Mai beim BVB). Für Mühling, mit 118 Einsätzen Zweitliga-Rekordspieler der "Störche", ist jedoch klar, welches Ziel das größere wäre - der Aufstieg: "Man hat dann eine geile Saison hinter sich und spielt das Jahr danach regelmäßig gegen Bundesligisten. Davon lebt man dann doch noch mehr."

KSV-Coach Werner warnt vor "fehlender Frische"

Mit solchen Gedanken befasst sich KSV-Coach Ole Werner zumindest öffentlich noch nicht. "Wir befinden uns zehn Spieltage vor Saisonende, gerade ist das letzte Saisondrittel angebrochen", sagte der 32-Jährige. "Es geht darum, bis Mai möglichst viele Punkte auf das Konto zu packen. Dann können wir auf die Tabelle schauen und gucken, welche Chancen sich für die einzelnen Mannschaften ergeben. Davon sind wir noch entfernt."

Zudem fordere der eng getaktete Spielplan seinen Tribut: "Man hat uns die Woche angemerkt: Die Frische hat gefehlt", gab Werner nach dem 1:1 beim HSV am Montagabend zu bedenken. Wegen der weiten Anreise in den Osten von Baden-Württemberg besteht für die Kieler kaum Vorbereitungszeit. "Ich hätte mir natürlich eine spätere Spielansetzung gewünscht, aber von unserer Seite wird es keine Klagen geben", sagte Werner.

Vielmehr liege der Fokus darauf, schnell zu regenerieren. "Wir werden alles in Bewegung setzen, was wir in der physiotherapeutischen und medizinischen Abteilung tun können, um Frische in die Beine zu bekommen", so der Coach. "Wir dürfen es im Training nicht übertreiben, müssen aber dennoch die wichtigen Inhalte in die Köpfe der Spieler bekommen."

Mögliche Aufstellungen:

Heidenheim: Müller - Busch, Mainka, Hüsing, Theuerkauf - Sessa, Schöppner - Mohr, Thomalla - Kleindienst, Kühlwetter
Kiel: Gelios - Dehm, Lorenz, Wahl, Van den Bergh - Meffert - Mühling, Lee - Bartels, Serra, Mees

Weitere Informationen
Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 11.03.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Frust bei den Drittliga-Fußballern des VfB Lübeck nach der 1:2-Pleite gegen den FSV Zwickau © IMAGO / Hübner

Drittligist VfB Lübeck nach 1:2-Pleite gegen Zwickau abgestiegen

Die Schleswig-Holsteiner kehren nach nur einer Saison in die Regionalliga zurück. Coach Rolf Landerl und viele Spieler müssen gehen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr