Fußball-WM: Füllkrug rettet Deutschland das Remis gegen Spanien

Stand: 27.11.2022 22:25 Uhr

Die Hoffnung aufs WM-Achtelfinale lebt für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft - dank Niclas Füllkrug. Der Stürmer des SV Werder Bremen bescherte der DFB-Elf am Sonntag mit seinem Tor ein 1:1 im zweiten Gruppenspiel gegen Spanien.

von Matthias Heidrich

Niclas Füllkrug holte sich erst den Dank seiner Mitspieler ab, dann erhielt der Retter auch noch eine innige Umarmung von Bundestrainer Hansi Flick. Mit seinem späten Ausgleich gegen den großen Angstgegner Spanien bewahrte der Super-Joker aus Bremen die deutsche Nationalmannschaft vor einem zweiten WM-Tiefschlag nach dem bitteren 1:2 zum WM-Auftakt gegen Japan.

Füllkrug verleiht DFB-Elf mehr "Wumms"

Gegen die favorisierten Spanier zeigte Deutschland eine couragierte Leistung. In Führung ging trotzdem der Weltmeister von 2010 durch Alvaro Morata (62.). Dann kam Füllkrug in das einmal mehr wenig durchschlagskräftige deutsche Spiel und verlieh der Flick-Elf mehr "Wumms", wie es Bundeskanzler Olaf Scholz wohl ausdrücken würde.

Niclas Füllkrug im Spiel gegen Spanien © IMAGO / Ulmer/Teamfoto
AUDIO: Deutschlands Torschütze Füllkrug: "Da ist noch Luft nach oben" (2 Min)

Nach feiner Vorarbeit von Jamal Musiala jagte der 29-Jährige den Ball in der 83. Minute von halbrechts in den Winkel zum vielumjubelten Ausgleich für Deutschland - endlich Gradlinigkeit im deutschen Spiel, endlich ein "Neuner" mit Abschlussqualitäten!

"Wir brauchen jetzt nicht durchdrehen, das ist immer noch ein 1:1 und kein Sieg." Niclas Füllkrug

Ein starker Kurzauftritt von "Fülle", der erst in der 70. Minute eingewechselt wurde und das Remis nicht überbewerten wollte. "Wir brauchen jetzt nicht durchdrehen, das ist immer noch ein 1:1 und kein Sieg", sagte der Spätberufene nach seinem zweiten Tor im dritten Länderspiel dem "ZDF". "Aber wir können jetzt mit einem guten Gefühl ins letzte Spiel gehen und haben die Möglichkeit, eine Runde weiterzukommen." Auch dank des überraschenden Sieges von Costa Rica gegen Japan zuvor.

Weitere Informationen
Nationalspieler Niclas Füllkrug © IMAGO / Sports Press Photo Foto: Andrey Heuler

Werder-Profi Füllkrug: Vom DFB-Neuling zum deutschen Hoffnungsträger

Der Bremer Angreifer hat gegen Spanien als Top-Joker die DFB-Elf vor dem drohenden WM-Aus bewahrt. Nun will er gegen Costa Rica mehr. mehr

Die Teamkollegen waren beeindruckt von Füllkrugs Leistung und auch ein bisschen dankbar. "Man merkt einfach an dem Tor, was für Qualitäten er hat. Besser kann man den nicht schießen. Das war ein brutal wichtiges Tor für uns", sagte Ilkay Gündogan. Auch Abwehrchef Antonio Rüdiger stellte fest: "Niclas ist reingekommen und hat seinen Job erledigt und somit hält das uns noch am Leben."

"Ein unglaubliches Tor, er ist auch ein unglaublich geiler Typ, muss man sagen." Thomas Müller

Sieg gegen Costa Rica Pflicht

Im letzten Gruppenspiel am Donnerstag (20 Uhr) gegen Costa Rica braucht die deutsche Elf einen weiteren Sieg, um das Achtelfinale zu erreichen und muss gleichzeitig hoffen, dass Japan nicht gegen Spanien gewinnt. Spielen die beiden Mannschaften unentschieden, muss die DFB-Auswahl am Ende eine bessere Tordifferenz haben als die Asiaten. Gewinnt Japan, gilt die Tordifferenz im Vergleich zu Spanien, das allerdings durch das 7:0 gegen Costa Rica dann einen schier uneinholbaren Vorteil hat.

Flick: Füllkrugs "Entschlossenheit hat uns gut getan"

Ein Sieg mit möglichst vielen Toren lautet die Vorgabe für den Weltmeister von 2014 gegen Costa Rica. Ein Stürmer wie Füllkrug, der nicht lange fackelt und seine Topform aus der Bundesliga mit nach Katar gebracht hat, darf sich nach diesem belebenden Auftritt wohl auf weitere Einsatzminuten einstellen - vielleicht sogar von Beginn an. "Mit welcher Entschlossenheit er abzieht, das hat uns gut getan. Dafür steht er auf dem Platz", sagte Bundestrainer Flick über Füllkrug.

Weitere Informationen
Eine überdimensionierter WM-Pokal vor dem dem WM-Stadion in Doha © Witters

Alle Informationen zur Fußball-WM 2022 in Katar

Livestreams, Ergebnisse, Hintergründe und alle Informationen rund um die deutsche Mannschaft bei der FIFA WM 2022 in Katar bei sportschau.de. extern

Niclas Füllkrug bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft © picture alliance / GES Foto: Markus Gilliar

Füllkrug: "One Love"-Debatte nicht auf Rücken der Spieler austragen

Die Kraftprobe mit der FIFA belastet offenbar auch die sportliche Vorbereitung der Nationalmannschaft. Der DFB prüft dennoch rechtliche Schritte gegen den Weltverband. mehr

Die deutschen Fußball-Nationalspieler halten sich vor dem Spiel gegen Japan die Hände vor den Mund. © picture alliance / GES/Marvin Ibo Guengoer | Marvin Ibo Guengoer

Hand vor den Mund: DFB-Team protestiert gegen FIFA

Vor dem Auftaktspiel gegen Japan setzte die DFB-Elf ein deutliches Zeichen gegen den Weltverband. Auf dem Platz kassierte sie eine 1:2-Pleite. mehr

Jubel bei den Spielern des VfB Lübeck © IMAGO / Lobeca

Amateurfußball statt WM: VfB Lübeck feiert Zuschauerrekord und Sieg

7.505 Fans sahen am Freitagabend das Spitzenspiel in der Regionalliga Nord gegen den HSV II an der Lübecker Lohmühle. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 27.11.2022 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Braunschweigs Niko Kijewski (r.) kann HSV-Stürmer Ransford-Yeboah Königsdörffer nicht stoppen. © IMAGO / Osnapix

HSV - Eintracht Braunschweig: "Das Kribbeln ist da"

Die Hamburger fiebern dem Nordduell entgegen und wollen gegen das Kellerkind da anknüpfen, wo sie vor Weihnachten aufgehört haben. mehr