Dritte Pleite in Folge: Hansa Rostock verliert in Düsseldorf

Stand: 10.09.2022 22:23 Uhr

Fußball-Zweitligist Hansa Rostock hat am Samstagabend die dritte Niederlage in Folge kassiert. Der FCH unterlag bei Fortuna Düsseldorf mit 1:3 (0:2) und rutschte in der Tabelle auf Rang zwölf ab.

von Christian Görtzen

All die Hoffnungen der Rostocker, dass an diesem achten Spieltag gegen ersatzgeschwächte Düsseldorfer doch etwas gehen müsste, erhielten früh einen Dämpfer. Und das auf fulminante Weise, ging doch die Fortuna durch ein Weltklasse-Tor in Führung. Tim Oberdorf schlug den Ball auf der rechten Außenbahn kurz hinter der Mittellinie vertikal in den Strafraum der Gäste, und dort überwand sein Mitspieler Dawid Kownacki mit einem Volley-Heber aus 15 Metern Rostocks Torhüter Markus Kolke. 1:0 für die Rheinländer nach zehn Minuten.

Hansa enttäuscht in der ersten Hälfte

Und die Gastgeber waren auch in der Folgezeit wesentlich bissiger als die Mannschaft von Hansa-Coach Jens Härtel. Den Norddeutschen mangelte es an Entschlossenheit, sie gingen mehrmals zu zaghaft in die Zweikämpfe und verloren diese dann auch. In der 17. Minute hatten sie noch Glück, dass Ao Tanaka nicht einen Treffer nachlegte.

Doch es war nicht mehr als ein zeitlicher Aufschub. Marcel Sobottka traf nach Doppelpass mit Kownacki zum 2:0 (27.). Die Rostocker sorgten in der ersten Hälfte nur einmal für ein wenig Torgefahr, als John Verhoek aufs Tor der Rheinländer köpfte (45.+1). "Wir sind nicht in die Zweikämpfe und ins Gegenpressing gekommen und waren immer einen Schritt zu spät. Mit dem 0:2 zur Pause waren wir gut bedient", kritisierte Härtel.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Fröde sorgt nur kurz für Hoffnung

In der ersten Viertelstunde des zweiten Durchganges änderte sich erst einmal nichts. Hansa fand einfach nicht richtig in die Partie. Dies änderte sich aber durch eine Aktion: Nach schönem Pass von Nico Neidhart und guter Hereingabe von Kai Pröger verkürzte Lukas Fröde per Kopfball auf 1:2 (61.). Plötzlich war wieder viel möglich für die Gäste, die bis dahin deutlich unter ihren Möglichkeiten geblieben waren.

Nur: Lange währten die Hoffnungen nicht. Ein schwaches Zuspiel des Neu-Rostockers Rick van Drongelen fing Sobottka ab, und Emmanuel Iyoha überwand schließlich Kolke zum 3:1 (77.) - das war die Vorentscheidung. Hansa gelang es in der Schlussphase auch nicht mehr, die Partie noch einmal spannend zu machen.

8.Spieltag, 10.09.2022 20:30 Uhr

F. Düsseldorf

3

Hansa Rostock

1

Tore:

  • 1:0 Kownacki (10.)
  • 2:0 Sobottka (27.)
  • 2:1 Fröde (61.)
  • 3:1 Iyoha (77.)

F. Düsseldorf: Kastenmeier - Zimmermann, Oberdorf, Klarer, Karbownik - Sobottka, Tanaka (90. Bunk) - F. Klaus (90. Baah), Appelkamp (71. Hendrix), Peterson (85. Neto) - Kownacki (71. Iyoha)
Hansa Rostock: Kolke - Neidhart, Ananou (82. T. Meißner), Fröde, van Drongelen - Dressel, Ingelsson (46. Breier) - Thill (38. Dong-gyeong Lee), Lucoqui - Verhoek (82. Munsy), Pröger (82. Fröling)
Zuschauer: 26719

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Rick van Drongelen © IMAGO / Nordphoto

Hansa Rostock holt Ex-HSV-Profi van Drongelen

Der Niederländer wechselt von Bundesligist Union Berlin zum Fußball-Zweitligisten. Er ist einer von gleich drei neuen Leihspielern. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 11.09.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Hansa Rostock

2. Bundesliga

Mehr Fußball-Meldungen

Niclas Füllkrug von Werder Bremen beim Torjubel © IMAGO/Joachim Sielski

Datencheck: Ist Werder-Stürmer Füllkrug einer für Flick?

Sollte der Bundestrainer Niclas Füllkrug mit zur WM nach Katar nehmen? Der Datencheck mit den Fakten. mehr