Almuth Schult © IMAGO / Jan Huebner

Babyglück! Torhüterin Almuth Schult erwartet erneut Nachwuchs

Stand: 03.02.2023 08:30 Uhr

Im April 2020 wurden Almuth Schult und ihr Mann Eltern von Zwillingen. Nun ist die ehemalige Torhüterin des VfL Wolfsburg wieder schwanger. Ihre Fußballkarriere möchte die 66-fache Nationalspielerin nach der Schwangerschaft und der Geburt fortsetzen, so Schult im Gespräch mit dem NDR.

von Inka Blumensaat

Almuth Schult hat zuletzt ein großes Auf und Ab der Gefühle erlebt, jetzt schaut sie mit Zuversicht nach vorn: "Meine Familie ist sehr glücklich darüber, dass wir erneut Nachwuchs erwarten. Der Tod meines Schwiegervaters im Dezember hat unsere Familie sehr traurig gemacht und war für uns sehr emotional", sagte die 31-Jährige dem NDR. Ende August soll der Nachwuchs zur Welt kommen. "Die Schwangerschaft lässt uns alle wieder fröhlicher in die Zukunft blicken. Das Schicksal hat manchmal auch in schwierigen Phasen etwas Positives für einen übrig."

Vor einigen Wochen hatte sie bereits erklärt, sich vorerst keinem Verein anschließen zu wollen. Nach dem Tod ihres Schwiegervaters ist es Schult wichtig, nahe bei der Familie zu sein. Und: "Natürlich wollte ich keinen Vertrag bei einem Club unterschreiben, in dem Wissen in der Rückrunde nicht zur Verfügung zu stehen."

Weitere Informationen
Almuth Schult © IMAGO / Sports Press Photo

Torhüterin Almuth Schult legt erneut eine Fußball-Pause ein

Die ehemalige Wolfsburger Torhüterin zieht sich wegen eines Trauerfalls in der Familie vorläufig zurück. mehr

Weltmeisterschaft in Australien und Neuseeland ohne Schult

Schult holte mit dem VfL Wolfsburg sechs deutsche Meistertitel und acht Pokalsiege. Im Sommer verließ sie den Verein und schloss sich dem Club Angel City FC in Los Angeles an - das Engagement in den USA endete bereits im vergangenen November wieder. Die Olympiasiegerin von 2016 gehörte weiterhin zum Kader der Nationalmannschaft und feierte im Herbst ihr Comeback im deutschen Tor - nach mehr als drei Jahren Pause wegen der Geburt ihrer Kinder und aufgrund von Verletzungen. Die Weltmeisterschaft in Australien und Neuseeland in diesem Sommer wird nun ohne sie stattfinden.

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg gratulierte Schult und hob ihre Bedeutung für die Nationalmannschaft hervor: "In den vergangenen drei Jahren hat sie auf beeindruckende Weise viele Herausforderungen sowie neue Rollen in der Nationalmannschaft angenommen. Auch bei der EM war sie ein großer und wichtiger Rückhalt für das gesamte Team."

"Ich werde zum ersten Mal seit 2011 ein großes Turnier verpassen. Der Grund dafür könnte aber nicht schöner sein." Almuth Schult

Die heute fast dreijährigen Zwillinge haben ihre Mutter oft zur Arbeit begleitet. Schult hat sich das gewünscht und manchmal auch erstritten, sie gilt bei der Vereinbarkeit von Profisport und Familie als Pionierin. "Kinder sind ein Geschenk. Für uns als Familie sowieso. Aber wir haben auch in Wolfsburg, in Los Angeles und speziell bei der Euro im vergangenen Jahr erlebt, wie viel Freude unsere Beiden ins Team gebracht haben", blickt Schult zurück. Beim Turnier in England wohnten die Zwillinge und ihr Mann im Mannschaftsquartier, sowohl die Mitspielerinnen als die Trainerinnen betonten, darin eine große Bereicherung zu sehen.

"Ich möchte meine Fußballkarriere fortsetzen"

Jetzt geht die 31-Jährige erneut in die Babypause. Diese soll nicht das Ende der Laufbahn als Torhüterin bedeuten: "Ich möchte gern nach der Schwangerschaft und der Geburt meine Fußballkarriere fortsetzen. Aber natürlich müssen wir schauen, wie gut das mit den neuen Herausforderungen im Familienleben zusammenpasst." Schult lebt gemeinsam mit ihrem Mann und den Kindern in einem kleinen Dorf im niedersächsischen Wendland, wo sie auch aufgewachsen ist.

Weitere Informationen
Gesa Felicitas Krause läuft schwanger beim Silvesterlauf in Trier mit. © dpa/Harald Tittel

Schwangerschaft und Sport: Fragen und Antworten

Expertin Marion Sulprizio von der Deutschen Sporthochschule erklärt, was werdende Mütter beachten sollten und warum für Leistungssportlerinnen andere Regeln gelten. mehr

"Ich genieße aktuell die Zeit mit den Kindern und der Familie zuhause. Dass ich mal nicht zwischen Trainingsplatz, Stadion und weiteren Terminen hin- und her hetzen muss. Außerdem kann ich auch einige liegengebliebene Dinge erledigen und habe zudem Projekte, bei denen ich mich weiter einbringe sowie Jobs im Medienbereich."

Zuletzt gehörte Schult bei der Weltmeisterschaft der Männer Ende vergangenen Jahres zum Expertenteam der ARD, am Sonntag wird sie für den Streaming-Dienst "DAZN" das Spiel des VfL Wolfsburg gegen Bayern München in der Männer-Bundesliga begleiten. Von Wolfsburg aus braucht Schult nur gut eine Stunde zurück nach Hause, zu ihrer Familie im Wendland.

 

Weitere Informationen
Fußball-Nationaltorhüterin Almuth Schult nach dem 8:0-Erfolg Deutschlands in Bulgarien im Interview © Screenshot

Tränen lügen nicht: Schult nach DFB-Comeback überwältigt

Nach drei Jahren Pause hütete Schult erstmals wieder das Nationalmannschafts-Tor - und gab anschließend Einblicke in ihr Seelenleben. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 03.02.2023 | 10:17 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bundesliga

VfL Wolfsburg

Mehr Fußball-Meldungen

Wout Weghorst of The Netherlands celebrates scoring a goal for their side to make it 2-1 Poland v Netherlands, UEFA European Championship, EM, Europameisterschaft 2024, Group D, © Imago images / Shutterstock

Fußball-EM: Niederlande schlägt Polen in Hamburg

In der Gruppe D setzte sich Oranje nach Rückstand noch mit 2:1 durch. Der Ex-Wolfsburger Wout Weghorst wurde als Joker zum Matchwinner. Mehr bei sportschau.de. extern