Stand: 29.11.2019 16:56 Uhr  | Archiv

Spiele für den kleinen Geldbeutel

Es wird wieder gespielt zu Hause - gerade jetzt im Winter. Brettspiele, Würfelspiele und Kartenspiele stehen hoch im Kurs, sie stehen auch auf vielen Wunschzetteln. Spiele-Experte Dirk Plasberg von NDR 1 Niedersachsen stellt neue Spiele vor.

"Anubixx": Baumeister im alten Ägypten sein

Das Spiel "Anubixx" © Quelle NSV Foto: Quelle NSV
Beim Würfelspiel "Anubixx" werden die Spieler zu Baumeistern.

Bei "Anubixx" sind wir Baumeister im alten Ägypten und bauen eine Pyramide, gestalten ein Bodenrelief und einen Triumphbogen. Vier Würfel zeigen die Farben der Steine an, die angekreuzt werden. Sind keine passenden Farben dabei, geht es an die Vorräte des eigenen Steinbruchs. Doch da muss jeder genau abwägen, welche Farben er benutzt. Geht man zu verschwenderisch mit den Ressourcen um, bleiben Vorräte ungenutzt liegen. Nur für fertige Bauwerke gibt es die volle Punktzahl. Die Symbole auf den gekreuzten Steinen ergeben zusätzliche Bonuspunkte. Das kann in der Endabrechnung wichtig sein. Ein launiges Spiel von Steffen Benndorf, der schon Spiele wie "Qwixx" erfunden hat.

Anzahl Spieler: 2-5
Altersempfehlung: ab 8 Jahre
Hersteller: NSV Verlag
Preis: ca. 10 Euro

"HiLo": Tief gewinnt beim schnellen Kartenspiel

Das Spiel "HiLo" © Schmidt Spiele Foto: Schmidt Spiele
Beim Kartenspiel "HiLo" geht es schnell zur Sache.

Zwei bis sechs Spieler ab acht Jahren versuchen durch geschicktes Ziehen vom Stapel ihre hohen Karten gegen niedrige Karten einzutauschen. Wer drei gleiche Farbkarten in einer Reihe hat, kann die ganze Kartenreihe ablegen. Gespielt wird mit 104 Karten in acht Farben mit Zahlen von minus 1 bis 11. Neun Karten liegen pro Spieler jeweils auf dem Tisch, zwei davon sind anfangs aufgedeckt. Die Spielrunde endet, sobald ein Spieler alle seine Karten aufgedeckt oder auch entfernt hat. Wer am Ende gar keine Karten mehr hat oder beim Zählen die wenigsten Punkte hat, gewinnt bei "HiLo" (High-Low - Hoch-Tief). Ein schneller Kartenspaß für die ganze Familie mit einfachen Regeln.

Anzahl Spieler: 2-6
Altersempfehlung: ab 8 Jahre
Hersteller: Schmidt Spiele
Preis: ca. 10 Euro

"Voll verasselt": Je mehr Asseln, desto besser

Das Spiel "Voll verasselt". © Zoch Verlag Foto: Zoch Verlag
"Voll verasselt" dürfte vor allem risikofreudigen Spielern Spaß bereiten.

Alle Asseln sind schon da in diesem Spiel. Und jeder Spieler will möglichst viele Asseln besitzen. Dafür ist hohes Risiko gefragt mit sieben Würfeln. Man kann sich dabei voll "verasseln", was den Mitspielern nützt. Denn die können profitieren und den Fang absahnen. Das Besondere: Es zählen auch immer die nicht gewürfelten Würfel zum Ergebnis dazu. Das macht es spannend. Wer zu wenig Asseln in seinem Vorgarten hat, aber zu viele davon würfelt, hat es "voll verasselt". So können sich nachfolgende Spieler über den Fang des Vorgängers hermachen. Wer am Ende die meisten Asseln zählt, gewinnt. Vor dem ersten Spiel sollte man ein wenig Zeit für das Lesen der Spielregel einplanen.

Anzahl Spieler: 2-5
Altersempfehlung: ab 8 Jahre
Hersteller: Zoch Verlag
Preis: ca. 13 Euro

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 30.11.2019 | 12:50 Uhr

Susanne Neuß,  Andreas Kuhnt und Arne-Torben Voigts (Montage) © NDR Foto: Andrea Seifert

Die Sendungen von NDR 1 Niedersachsen

Aktuelle Themen, gute Laune und tolle Musik - das ist NDR 1 Niedersachsen. Hier gibt es alle Sendungen im Überblick. mehr

Mehr Verbrauchertipps

Ein Autofahrer kratzt Eis von der Frontscheibe seines Wagens. © Colourbox

Eis kratzen: So werden Autoscheiben eisfrei

Wenn Autoscheiben im Winter zugefroren sind, muss das Eis runter, bevor die Fahrt beginnt. Mit diesen Tipps klappt es. mehr

Ein Mann schneidet zu Hause einer Frau die Haarspitzen. © picture alliance/ Zoonar Foto: Robert Kneschke

Weg mit "Corona-Matte" im Lockdown: Haare selbst schneiden

Sich selbst die Haare schneiden, weil der Friseurbesuch gerade nicht drin ist - das ist nicht einfach, aber möglich. mehr

Medizinische OP-Masken und FFP-2-Masken liegen auf einem Tisch. © NDR Foto: Anja Deuble

OP- und FFP2-Masken: Wie gut schützen sie vor Corona?

Masken schützen vor der Verbreitung von Coronaviren, aber nicht alle wirken gleich gut. Unterschiede und Tipps zur Aufbereitung. mehr

Ein altes Fotoalbum © photocase.de Foto: Margot Kessler

Analoge Fotos digitalisieren - so geht’s

App, Flachbettscanner oder Albumscanner - es gibt mehrere Möglichkeiten, alte Fotos zu digitalisieren. mehr