Stand: 15.05.2020 11:57 Uhr

Corona: Warum Haare waschen beim Friseur?

von Forth, Stefan / Sackarendt, Anja
Anja Sackarendt und Stefan Forth

"Corona: Warum Haare waschen beim Friseur?", tippten in der letzten Woche viele Menschen in die Suchfelder im Internet. Seit die Salons wieder geöffnet sind, gelten neue Regeln, um Friseurinnen und Kunden zu schützen. Viren könnten an Haaren anhaften und bei einem Trockenschnitt auf den Friseur übergehen. Mit Shampoo und Wasser sollen Viren aus dem Haar entfernt werden.

Haare spiegeln Befinden und gesellschaftliche Zugehörigkeit

Bild vergrößern
Stefan Forth und Anja Sackarendt sorgen für Durchblick im Haarjungle.

Doch Haare sind nicht nur mögliche Herberge für Viren, sondern Zeichen unseres Befindens. Ausgefallenes Haar kann auf eine Stresssituation hinweisen oder auf die Gene der Vorfahren. Frisuren, nicht die Verschnitte der Corona-Quarantäne, spiegeln seit Menschengedenken Schönheitsideale oder Zugehörigkeiten.

Wie die neuen Regeln beim Friseur und in der Öffentlichkeit unser Verhalten, das Vertrauliche und die Folgsamkeit verändern, besprechen der frisch frisierte Stefan Forth und Anja Sackarendt in der neuen Folge des NDR Kultur-Podcasts "Was fragst Du?".

Was fragst Du?

Corona: Warum Haare waschen beim Friseur?

NDR Kultur - Was fragst Du? -

Verschnitte und Verhaltensregeln - Anja Sackarendt und Stefan Forth sprechen über den Wandel der Salonkultur und was Haare über unseren inneren Zustand verraten.

4,45 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Jetzt und später können Sie den gesamten Podcast "Was fragst Du?" herunterladen und anhören.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Was fragst Du? | 15.05.2020 | 12:50 Uhr