Hörspiel

Wenn Martha tanzt

Mittwoch, 02. Januar 2019, 20:00 bis 21:35 Uhr

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Tom Saller

Tom Saller erzählt in seinem Debütroman die Lebensgeschichte von Martha Wetzlaff, einer Studentin am Bauhaus in Weimar, wo sie bei Walter Gropius, Johannes Itten, Wassily Kandinsky, Oskar Schlemmer und Gertrud Grunow lernt.

Ein junger Mann reist nach New York, um das Notizbuch seiner Urgroßmutter Martha bei Sotheby's versteigern zu lassen. Es enthält bislang unbekannte Skizzen und Zeichnungen von Feininger, Klee, Kandinsky und anderen Bauhaus-Künstlern. Martha wird 1900 als Tochter des Kapellmeisters eines kleinen Dorfes in Pommern geboren. Von dort geht sie ans Bauhaus in Weimar - ein gewagter Schritt. Walter Gropius wird auf sie aufmerksam, Martha entdeckt das Tanzen für sich und erringt so die Bewunderung und den Respekt der Bauhaus-Mitglieder. Bis die Nazis die Kunstschule schließen und Martha in ihre Heimat zurückkehrt. In ihrem Arm ein Kind und im Gepäck ein Notizbuch von immensem Wert. Doch am Ende des Zweiten Weltkriegs verliert sich auf der Flucht Marthas Spur ...

 

Dieses Hörspiel können Sie im Anschluss an die Sendung hier und in unserem Podcast NDR Hörspiel Box zwölf Monate lang anhören und herunterladen.

Wenn Martha tanzt

Ein Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Tom Saller

Mit Kathleen Morgeneyer (Martha als junge Frau), Paul Herwig (Erzähler), Leopold von Verschuer (Historischer Nachrichtensprecher), Emilia Gebauer (Martha als Kind), Luise Lunow (Martha als alte Dame), Anne Moll (Elfriede), Uli Plessmann (Otto), Jens Harzer (Otto), Nic Romm (Johann), Leyla Margareta Jafarian (Hedi), Marina Galic (Ella), Florian Lukas (Hans Gross), Matti Krause (Otto Umbehr), Wilfried Hochholdinger (Adolf Bartels), Samuel Weiss (Johannes Itten), Tim Grobe (Walter Gropius), Hedi Kriegeskotte (Gerturd Grunow), Anton Pleva (Oskar Schlemmer), Jonas Minthe (Paul Klee), Fjodor Olev (Wassily Kandinsky), Rafael Stachowiak (Adam) sowie Christoph Rabeneck, Lukas Zumrock und Benjamin Utzerath

Besetzung: Marc Zippel und Dagmar Titz
Komposition: Henrik Albrecht
Technische Realisation: Manuel Glowczewski, Jens Kunze, Sabine Kaufmann und Nicole Graul
Regieassistenz: Christine Wegerle
Bearbeitung und Regie: Claudia Johanna Leist
Dramaturgie: Michael Becker

NDR Kultur l 2019 l 90 min. l Ursendung

2019 - 100 Jahre Bauhaus

1919 in Weimar gegründet, 1925 nach Dessau umgezogen und 1933 in Berlin unter dem Druck der Nationalsozialisten geschlossen, bestand das "Bauhaus" im Kern nur 14 Jahre. Dennoch wirkte die legendäre Hochschule für Gestaltung bis in die Gegenwart fort - und das weltweit. NDR Kultur widmet sich mit einem vierteiligen Radiokunst-Schwerpunkt den Meistern und den Kunstwerken, den Theorien und Visionen, den Mythen und den Manien rund um die Legende "Bauhaus".

Bauhaus 100

Bauhaus 100: Twittering Machine

09.01.2019 20:00 Uhr

Paul Klee arbeitete ab 1920 am Bauhaus in Weimar. Sein 1922 entstandenes, berühmtes Aquarell "Die Zwitschermaschine" ist Grundlage für dieses experimentelle Hörstück von Klaus Buhlert. mehr

Bauhaus 100: Der Architekt seines Ruhmes

08.01.2019 20:00 Uhr

Walter Gropius war Architekt und Gründer des Bauhaus und damit maßgebliche Künstlerfigur des 20. Jahrhunderts. Zeitzeugen, wie seine in den USA lebende Tochter Ati Gropius-Johansen, erinnern sich. mehr

Bauhaus 100: AUDIO.SPACE.MACHINE

16.01.2019 20:00 Uhr

wittmann/zeitblom erkunden in einem Konzeptalbum das idealistisch-utopische Denken der Bauhaus-Künstler. Deren Texte werden mit zeitgenössischen Autoren und Materialien kombiniert. Ein immersives Klangerlebnis. mehr

Podcast
Podcast

NDR Hörspiel Box

Der Podcast zum Wegträumen und Wachwerden: Krimis und Klassiker, Literatur und Pop als Download. Alles in einer Box. mehr