Hörspiel

Wie wir verschwinden

Mittwoch, 04. Januar 2017, 20:00 bis 21:01 Uhr

Zum Todestag von Albert Camus am 4. Januar

Albert Camus wurde 1913 in Mondovi, Französisch-Nordafrika, dem heutigen algerischen Dréan geboren.

4. Januar 1960. Ein grüner Sportwagen französischen Fabrikats, ein Facel Vega, rast über die regennasse Route Nationale 6 in Richtung Paris auf das verschlafene kleine Örtchen Villeblevin zu, vorbei an Feldern und Äckern mit auffliegenden Krähen, passiert ein Wäldchen.

Im Wagen sitzen der Verlegersohn Michel Gallimard mit Frau und Tochter sowie sein bester Freund, der Schriftsteller Albert Camus. Noch sind sie guter Dinge. Vier Menschen, die sich lieben und mitten im Leben stehen, die die Landschaft vorbeijagen sehen und ihren Gedanken nachhängen. Bis ein erschreckender Akt Passagiere und Augenzeugen zusammengeschweißt.

Nach einem Motiv aus dem gleichnamigen Roman von Mirko Bonné
Komposition: Sabine Worthmann
Bearbeitung und Regie: Oliver Sturm
Mit Heinrich Giskes, Hedi Kriegeskotte u.v.a.
Musik: Silke Eberhard und Philipp Eberhard
NDR 2012 | 55 Min.

Weitere Informationen

NDR Radiokunst

Radiokunst entsteht, wenn packende Inhalte, Gefühl und Poesie, Politik und starke Töne in Hörspielen und Features zusammenkommen. mehr

 

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ndrkultur/sendungen/hoerspiel/Hoerspiel,sendung601840.html