Glaubenssachen

Die Blätter fallen

Sonntag, 28. Oktober 2018, 08:40 bis 09:00 Uhr

Gedanken zum Herbst
Von Hans-Jürgen Benedict

Bild vergrößern
Hans-Jürgen Benedict

Der Herbst ist die Zeit der Ernte und der fallenden Blätter. Einerseits Vollendung, andererseits Abschied und Verfall. Mit der sterbenden Natur wird sich der Mensch seiner Vergänglichkeit bewusst. Die Dichter versuchen diesen Moment in Worte zu fassen. Manchmal tröstlich wie bei Rilke, manchmal desillusionierend wie bei Günter Eich in "Ende eines Sommers". Eine konstruktive Einstellung zum Herbst wäre die bewusste Resignation. Sie soll in der Sendung näher betrachtet werden.

Downloads

Die Blätter fallen

Gedanken zum Herbst - das Manuskript zur Sendung Download (119 KB)