Stand: 06.08.2021 18:09 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Schwimmsommer in SH: Rund 4.000 Kinder lernen schwimmen

In Schleswig-Holstein haben im Rahmen des sogenannten Schwimmsommers mehr als 4.000 Kinder und Jugendliche schwimmen gelernt. Diese Zahl nannte Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) am Freitag und dankte den Schwimmvereinen und der DLRG für ihr Engagement. Durch die Corona-Pandemie und damit verbunden geschlossenen Schwimmhallen konnten laut Landesschwimmverband rund 30.000 Kinder vorübergehend nicht schwimmen lernen. Das gilt es nun aufzuholen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 18:00

Höhere Besoldung für viele Beamte geplant

Viele tausend Beamte mit Kindern und aus unteren Besoldungsgruppen sollen in Schleswig-Holstein mehr Geld bekommen. Dazu hat die Landesregierung am Freitag ein Eckpunkte-Papier vorgelegt. Vorgesehen ist danach unter anderem, den Familienzuschlag pauschal um 40 Euro pro Kind zu erhöhen. Außerdem sollen die unterste Besoldungsstufe wegfallen und für Familien mit Kindern die Krankenversicherungskosten sinken. Mit ihren Plänen zieht die Regierung Konsequenzen aus Urteilen des Bundesverfassungsgerichts zu Besoldungs-Regelungen in Nordrhein-Westfalen und Berlin. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 16:00

Flensburger Polizei rollt Mordfall Maria Wenzel wieder neu auf

Die Ermittler haben nach eigenen Angaben alte Spuren vom Tatort neu analysiert und DNA entdeckt, die nicht vom Opfer stammt. Am 9.Januar 1972 war die 84-Jährige in ihrer Wohnung geschlagen und erwürgt worden. Gestohlen wurde ein geringer Geldbetrag. Die Beamten gehen von zwei Tätern aus. In einem ersten Schritt werden laut Mordkommission jetzt etwa 140 Personen angeschrieben, die zu jener Zeit in der Nähe von Maria Wenzel in der Apenrader Straße 132 gewohnt haben. Darunter sind nach Angaben der Polizei auch ehemalige Soldaten, die in Flensburg stationiert waren. Sie werden gebeten, eine DNA-Probe abgeben. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 14:00

Quarantäne für eine Schulklasse in Bad Segeberg

Nach einer Party in Bad Segeberg, bei der sich fünf Schüler mit dem Coronavirus infiziert haben, ist noch eine Klasse in Bad Segeberg in Quarantäne. Betroffen waren zunächst vier Klassen und ein Kurs an drei verschiedenen Schulen, wie eine Sprecherin der Stadt am Freitag mitteilte. Diese Quarantäne wurde wieder aufgehoben. Quarantäne werde nur noch dann ausgesprochen, wenn bei den Ermittlungen ein direkter Kontakt, ein Kontakt ohne Maske oder ähnliches festgestellt wurde. Für alle anderen gelte 14 Tage lang, sich täglich selbst zu testen, bei Symptomen zu Hause bleiben und das Gesundheitsamt zu kontaktieren. Nach Angaben des Kreises sollen nur Geimpfte, Getestete oder Genesene bei der Feier gewesen sein. Trotzdem haben sich die fünf Schüler infiziert. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 15:00

Impfungen: Drohbrief an Schule in Niebüll aufgetaucht

Im Zusammenhang mit den geplanten freiwilligen Impfungen an Schulen ist an der Gemeinschaftsschule Niebüll (Kreis Nordfriesland) ein Drohbrief eingegangen. Der Hausmeister hatte ihn gefunden, berichtet die Polizei. Der Staatsschutz ermittelt. Bildungsministerin Karin Prien (CDU) sagte, es sei unter keinen Umständen akzeptabel, dass Schulleitungen und Lehrkräfte bedroht werden, weil die Schule Räume für Impfaktionen zur Verfügung stellt. Das Angebot für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren soll in zwei Wochen an Schulen in ganz Schleswig-Holstein starten. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 11:00

Jugendliche vor Maasholm im Schlauchboot gerettet

Mitten in der Nacht sind sieben Jugendliche vor Maasholm (Kreis Schleswig-Flensburg) mit einem Schlauchboot in Not geraten. Wie die zuständige Leitstelle mitteilte, war die Gruppe in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Nähe des Sportboothafens auf der Schlei unterwegs, als das Boot voll Wasser lief. Mit der Hilfe von Feuerwehr und Seenotrettern wurden die Jugendlichen an Land gebracht. Eine Person aus der Gruppe kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 10:00

Corona in SH: Inzidenz bald bei 35

Die Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein steuert auf die Marke von 35 zu. Neumünster hat den Behördenangaben nach schon den Wert von 80 überschritten (81,1). Landesweit betrug die Zahl der innerhalb einer Woche erfassten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner am Donnerstag 34,9 (Vortag: 30,4). Nach Angaben der Landesmeldestelle (Stand 5.8.) wurden innerhalb eines Tages 231 Infektionsfälle neu übermittelt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 06:00

Rundfunkbeitrag steigt: Reaktionen aus SH

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgericht steigt der Rundfunkbeitrag vorläufig um 86 Cent auf 18,36 Euro im Monat. Der Chef der Staatskanzlei, Dirk Schrödter (CDU), meinte, das Urteil unterstreiche die grundlegende Bedeutung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks für die Gesellschaft. Der Landtagsabgeordnete Tim Brockmann (CDU) sagte, die Gerichtsentscheidung sichere allen Bürgern eine neutrale Informationsmöglichkeit. Jan Markus Rossa (FDP) sprach sich für eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aus. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 08:00

L79 wohl schon ab nächster Woche frei

Die wegen Hochwasser-Schäden gesperrte L79 bei Struvenhütten im Kreis Segeberg wird doch früher freigegeben als geplant. Wie der Landesbetrieb für Straßenbau mitteilt sind die Schäden an der Strecke nicht so schlimm wie befürschtet. Es müsse lediglich ein kaputtes Abflussrohr ausgetauscht werden. Die Straße kann voraussichtlich am 11. August wieder freigegeben werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 08:00

Südholstein: Bald nächtliche AKN-Züge

Die AKN Bahn in Südholstein fährt - laut Verkehrsministerium - bald auch nachts. Mit dem neuen Fahrplan im Dezember sollen die Bahnen an den Wochenenden stündlich zwischen Eidelstedt und Kaltenkirchen sowie zwischen Norderstedt Mitte und Ulzburg Süd fahren. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 08:30

Busanbieter: Erste Insolvenzen in SH

Die Anbieter von Busreisen leiden weiter unter der Corona-Krise. Der Omnibusverband Schleswig-Holstein spricht von einer ernüchternden Lage. Die Fahrgäste seien vor allem bei Auslandsreisen sehr zurückhaltend. Ohne die bisher geflossenen staatlichen Hilfen würden die meisten Reisebus-Unternehmen nicht überleben, betonen sie. Dennoch haben bereits einige kleinere Unternehmen Insolvenz angemeldet, so der Omnibusverband Schleswig-Holstein. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 06:00

Windkraftkritische Volksinitiative Thema am Landesverfassungsgericht

Das schleswig-holsteinische Landesverfassungsgericht verhandelt heute Vormittag über die Zulässigkeit einer windkraftkritischen Volksinitiative. Der Landtag hatte 2018 beschlossen, dass die Initiative nach der Landesverfassung unzulässig ist. Dagegen hat diese das Landesverfassungsgericht angerufen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 10:00

Abschiebehaft in Glückstadt fertig

Mit etlichen Monaten Verspätung nimmt die Abschiebehaftanstalt in Glückstadt (Kreis Steinburg) ihren Betrieb auf. Bei zunächst noch eingeschränkter Kapazität sollen die ersten Bewohner ab 16. August kommen, teilte Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) am Donnerstag mit. In Glückstadt sollen ausreisepflichtige Menschen, die sich beständig widersetzen, auf ihre Abschiebung warten. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 06:00

Das Wetter: Ab Nachmittag teils kräftige Niederschläge

Nach einem freundlichen Start in den Tag ziehen später Wolken auf, es gibt Schauer und Gewitter, am Nachmittag und Abend sind teils kräftige Niederschläge angesagt. Lokal gibt es Starkregengefahr. Die Höchstwerte liegen bei 21 Grad in Kappeln und bei 24 Grad in Bad Segeberg | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.08.2021 06:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 06.08.2021 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Notarztwagen © colourbox

Sieben Monate altes Kind stirbt bei Rettungseinsatz

Ein Elternpaar aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg macht einem Notarzt schwere Vorwürfe. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. mehr

Videos