Stand: 29.12.2022 16:15 Uhr

Nachrichten aus Ostholstein, Lauenburg, Lübeck

Heiligenhafen: Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung

Bei dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Heiligenhafen (Kreis Ostholstein) am Mittwochabend wurde der Tatverdächtige verletzt. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, das will nun die Polizei klären. Sie hat am Donnerstag Brandermittler von Kripo und LKA in die ausgebrannte Wohnung geschickt. Polizeisprecher Maik Seidel sagte: "Es besteht der Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung. Der Kampfmittelräumdienst untersucht derzeit die Pyrotechnik auf die Prüfzeichen". Die Ermittler gehen davon aus, dass der 25-jährige Bewohner nicht vorsichtig genug mit den Feuerwerkskörpern umgegangen ist. Der Mann hatte ausgesagt, er habe eine Zigarette geraucht - dann sei es zu einer Explosion und dem Feuer gekommen. Ob das tatsächlich stimmt, müssen jetzt die weiteren Ermittlungen zeigen. Der Einsatz zeige deutlich, wie gefährlich Silvesterfeuerwerk sein kann, so die Polizei. Der Zoll und auch die Feuerwehr warnen deshalb vor dem Jahrenswechsel dringend vor nicht erlaubtem Feuerwerk ohne CE-Prüfsiegel. | NDR Schleswig-Holstein 29.12.2022 16:30

Spaziergänger stürzt ins Wasser und stirbt

Im Lübecker Klughafen an der Kanalstraße ist ein Spaziergänger ins Wasser gestürzt und ums Leben gekommen. Die Feuerwehr hatte ihn in der Nacht zu Mittwoch aus dem wenige Grad kalten Wasser gezogen. Ein Wiederbelebungsversuch blieb erfolglos. Wieso der Mann ins Wasser fiel, ist unklar. Die Polizei spricht von einem tragischen Unfall. | NDR Schleswig-Holstein 29.12.2022 08:30

Immer mehr Obdachlose in Lübeck

In Lübeck wächst offenbar die Zahl der Obdachlosen. Laut der Obdachlosenhilfe sind es vor allem immer mehr Frauen. Mit ihrem sogenannten Herzenswärmebus versorgen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer Menschen auf der Straße. Aktuell fehlt es ihnen insbesondere an Schlafsäcken, erklärt Jan Rühmling von der Obdachlosenhilfe. 200 Schlafsäcke werden dringend benötigt, gerade einmal 30 haben die Helfer noch. Die Lübecker Obdachlosenhilfe hat aber auch mit weiteren Problemen zu kämpfen, so etwa mit gestiegenen Kosten. "Wir liegen mittlerweile bei über 20.000 Euro Kosten im Jahr und arbeiten alle durchweg ehrenamtlich. Dem sehe ich mit Sorge entgegen", so Rühmling. Auch zusätzliche Ehrenamtliche werden gebraucht. | NDR Schleswig-Holstein 29.12.2022 08:30

Regionale Nachrichten aus dem Studio Lübeck

Das Studio Lübeck liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region - rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Lübeck 8:30 Uhr

Die Reporter berichten rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 29.12.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Mutter Christiane lädt das Gewehr nach, während Tochter Francesca bereit für die Zielscheiben ist. Vater Hans-Peter beobachtet den Ablauf im Hintergrund. © NDR Foto: Marina Heller

Wintersport ohne Schnee? Sommer-Biathlon macht's möglich

Während in Oberhof die besten Biathletinnen und Biathleten der Welt im Schnee um Medaillen kämpfen, bereitet sich Familie Gierke aus Kiel auf die Sommer-Biathlonsaison vor. mehr

Videos