Stand: 12.01.2023 15:58 Uhr

Nachrichten aus Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg

Mutmaßlicher Messerstecher aus Flensburg in Frankreich verhaftet

Nach dem tödlichen Messerstich kurz vor Weihnachten in der Flensburger Neustadt ist ein 23-jähriger Tatverdächtiger am Mittwoch im französischen Lille festgenommen worden. Nach dem Mann war laut Staatsanwaltschaft Flensburg mit einem internationalen Haftbefehl wegen Totschlags gefahndet worden. Er soll am 19. Dezember einen 28-Jährigen in einer Wohnung in der Harrisleer Straße niedergestochen haben. Der Mann starb zwei Tage später an seinen Verletzungen. Zu den Hintergründen der Tat macht die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben. | NDR Schleswig-Holstein 12.01.2023 16:30 Uhr

Demo vor Grünen-Kreisgeschäftsstelle in Flensburg

In Flensburg haben am Donnerstag Menschen vor der Grünen-Kreisgeschäftsstelle gegen die Räumung des Braunkohle-Dorfes Lützerath demonstriert. Die Teilnehmer verschiedener Gruppen kritisierten vor allem Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne), der hier auch sein Wahlkreisbüro hat. Einige Aktivsten seien laut Polizei unter dem Vorwand Gespräche führen zu wollen in das Gebäude eingedrungen und hätten es für besetzt erklärt. Gewalt war nach Polizeiangaben nicht im Spiel. Eine Anzeige lag bis zum Donnerstagnachmittag nicht vor. | NDR Schleswig-Holstein 12.01.2023 16:30 Uhr

Umweltverträglichkeitsprüfung für die Marschbahn gestartet

Der zweigleisige Ausbau der Marschbahn im Kreis Nordfriesland zwischen Niebüll und Sylt wird geplant. Am Donnerstag begann die öffentliche Beteiligung im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung. Dabei geht es konkret um den Ausbau der Strecken zwischen Niebüll-Klanxbüll und Morsum-Tinnum. Insgesamt sollen hier knapp 20 Kilometer Bahnstrecke zweigleisig werden. Bahnsprecherin Sabine Brunkhorst sagte: "Einsehbar sind die Unterlagen auf der Homepage des Eisenbahn Bundesamtes und hier finden sich auch ausführliche Informationen und Kontaktdaten für eine mögliche Stellungnahme." Gleichzeitig sind die Unterlagen bei den Gemeindeverwaltungen von Sylt und im Amt Südtondern einsehbar. Die Stellungnahmen müssen bis zum 13. Februar eingereicht werden. Die Kosten für den zweigleisigen Ausbau werden im Bundesverkehrswegeplan 2030 mit 221 Millionen Euro angegeben. | NDR Schleswig-Holstein 12.01.2023 16:30 Uhr

Flensburgs Bürgermeisterin Simone Lange wird verabschiedet

Im Flensburger Rathaus wird am Donnerstag Simone Lange (SPD) als Bürgermeisterin der Stadt feierlich verabschiedet. Die 46-jährige Politikerin musste sich im Oktober des vergangenen Jahres in einer Stichwahl ihrem parteilosen Herausforderer Fabian Geyer geschlagen geben. Geyer wurde bereits am Montag vereidigt, er wird seinen Posten am 15. Januar offiziell antreten. | NDR Schleswig-Holstein 12.01.2023 08:30 Uhr

Mädchenfußball an nordfriesischen Schulen

Der SV Frisia Lindholm wirbt an mehreren Schulen im nördlichen Kreis Nordfriesland für den Mädchenfußball. Am Freitag besucht das Trainer- und Betreuerinnen-Team die Grundschule Klixbüll. "Wir wollen für den Mädchenfußball werben, damit die Mädchen dann vielleicht mal bei uns in den Verein kommen. Wir wollen wieder zwei Mädchenmannschaften in zwei Altersklassen bekommen", sagt Jörg Friedrichsen, Frauen-Fußballobmann bei Frisia. Insgesamt besucht der Verein im Januar sieben Schulen. Laut Friedrichsen stößt das auf großes Interesse. | NDR Schleswig-Holstein 12.01.2023 08:30 Uhr

Stadtmuseum Schleswig stellt Programm vor

Das Stadtmuseum Schleswig (Kreis Schleswig-Flensburg) stellt am Donnerstag offiziell sein Jahresprogramm vor. Ein Höhepunkt wird die Fotoausstellung "WinterWale" mit Fotografien von Audun Rikardsen sein. Der Norweger ist Professor für Biologie und vielfach preisgekrönter Naturfotograf. Er habe das Verhalten und die Schönheit dieser Giganten in einzigartigen Bildern festgehalten, so Museumsleiterin Dörte Beier. | NDR Schleswig-Holstein 12.01.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Flensburg

Das Studio Flensburg liefert werktags um 8:30 Uhr und 16:30 Uhr Nachrichten für die Region - von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Flensburg 16:30 Uhr

Die Reporter berichten von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.01.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Aktenordner liegen auf dem Tisch im Sozialgericht. © picture-alliance/ ZB Foto: Johannes Eisele

Brokstedt: Wer hat wen nicht informiert?

Die Ausländerbehörde Kiel sagt, Angaben aus Hamburg seien nicht angekommen. Auch das BAMF will aus Hamburg keine Hinweise auf das Strafverfahren erhalten haben. mehr

Videos