Stand: 29.11.2022 15:37 Uhr

Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland

Brunsbüttel bekommt ab 2026 Gas aus Katar

Am LNG-Terminal in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) sollen ab 2026 jährlich bis zu zwei Millionen Tonnen Flüssigerdgas aus Katar ankommen. Das hat das katarische Energieministerium am Dienstag bekannt gegeben. Das Abkommen mit Qatar Energy ist eine Reaktion auf die unsichere Versorgungslage durch den russischen Angriffskrieg in der Ukraine. Die Vereinbarung umfasst einen Zeitraum von mindestens 15 Jahren. Ein amerikanisches Unternehmen soll das Gas nach Brunsbüttel liefern. Der Golfstaat hat nach Russland und dem Iran die drittgrößten Gasreserven weltweit. Das geplante LNG-Terminal in Brunsbüttel soll bereits zum Jahreswechsel in Betrieb gehen. | NDR Schleswig-Holstein 29.11.2022 16:30 Uhr

Northvolt-Vorstandssitzung in Stockholm

Das mögliche Großprojekt der Batteriefabrik im Kreis Dithmarschen ist derzeit Thema im schwedischen Stockholm: Dort trifft sich am Dienstag der Vorstand des Unternehmens Northvolt. Der Batteriehersteller plant das 4,5-Milliarden-Euro-Projekt östlich von Heide. Eine Entscheidung über den Bau gibt es aber höchstwahrscheinlich auch auf dieser Vorstandssitzung noch nicht. Das Unternehmen hatte bereits angedeutet, sich frühestens im ersten Quartal des kommenden Jahres festzulegen. Zentral bei der Entscheidung für oder gegen den Standort Heide sind die Preise für Industriestrom und eine mögliche EU-Förderung für energieintensive Betriebe. Die Batteriezellenfabrik könnte auf einer Gesamtgröße von 160 Hektar bis zu 3.000 Arbeitsplätze schaffen. | NDR Schleswig-Holstein 29.11.2022 16:30 Uhr

Wassersportartikel aus Lagerhalle in Hohenlockstedt gestohlen

Vergangenes Wochenende sind Unbekannte in eine Halle in Hohenlockstedt (Kreis Steinburg) eingedrungen, in der Ware für einen Onlinehandel lagerte, und haben diverse Gegenstände entwendet. Das teilte die Polizei mit. Gestohlen wurden 50 Wakeboards und weitere Wassersportartikel. Die Diebe brachen den Angaben zufolge über ein geschlossenes Lochgitterfenster zum Keller ein. Der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. | NDR Schleswig-Holstein 29.11.2022 14:30 Uhr

Staatsanwaltschaft prüft Anklage gegen Treckerfahrer

Weil ein Treckerfahrer knapp vor einem herannahenden Zug die Gleise überquert hat, droht ihm jetzt ein gerichtliches Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Nach Angaben der Bundespolizei handelt es sich um einen 24 Jahre alten Mann. Er hatte im Juni die Warnsignale eines Lokführers ignoriert. Es kam beinahe zur Kollision an dem unbeschrankten Bahnübergang. Bekannt wurde der Fall unter anderem, weil ein YouTuber die gefährliche Aktion filmte und ins Netz stellte. Der Trainspotter wollte nach eigenen Angaben nur einen alten Zug filmen, als ihm der Treckerfahrer durchs Bild fuhr. Eine Woche später stellte sich der Fahrer der Polizei. Die Staatsanwaltschaft Flensburg prüft nun, ob sie gegen den Treckerfahrer Anklage erhebt. | NDR Schleswig-Holstein 29.11.2022 08:30 Uhr

Brandstiftung: Müllcontainer in Itzehoer Hochhaus angezündet

Im Feldschmiedekamp in Itzehoe (Kreis Steinburg) haben Unbekannte im Keller eines Hochhauses einen Papiercontainer angezündet. Ein Anwohner bemerkte am Abend den dichten Rauch und alarmierte die Feuerwehr. Er kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Der Rauch zog bis ins Treppenhaus. Nach Angaben der Feuerwehr musste das Hochhaus entlüftet werden. Feuerwehrleute brachten den qualmenden Papiercontainer nach draußen. Die Polizei nimmt nun die Ermittlungen auf. | NDR Schleswig-Holstein 29.11.2022 08:30 Uhr

Jahresbilanz: Mehr Besucher im Steinzeitpark

Immer mehr Menschen besuchen den Steinzeitpark Dithmarschen bei Albersdorf. Hauptgrund für die steigenden Besucherzahlen sind nach Angaben eines Parksprechers vor allem Gruppen, gerade auch Schulklassen. In der Pandemie waren die Zahlen deutlich zurückgegangen: von 33.000 pro Jahr auf 22.000. Jetzt steigen die Zahlen wieder. Allerdings ist das Vor-Corona-Niveau noch nicht erreicht. Bis Mitte November waren es mehr als 27.000 Besucherinnen und Besucher. Besonders beliebt waren demnach Vorführaktionen im Steinzeitdorf. Die Veranstaltenden erwarten im kommenden Jahr noch mehr Gruppenbesuche und hoffen vor allem auf mehr Schulklassen. | NDR Schleswig-Holstein 29.11.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Heide

Das Studio Heide liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Das Team ist zuständig für die Kreise Steinburg und Dithmarschen, die Landschaft Stapelholm, die Halbinsel Eiderstedt und die Insel Helgoland.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Heide 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus den Kreisen Steinburg und Dithmarschen, der Landschaft Stapelholm, von der Halbinsel Eiderstedt und der Hochseeinsel Helgoland - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 29.11.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Die Fassade eines Gebäudes der Christian Albrechts Universität in Kiel © NDR Foto: Moritz Kodlin

"Urban Mining": Uni Kiel will Gebäude umweltfreundlich umbauen

Die Baumaßnahmen an den Fakultätsblöcken haben begonnen. Alte Kalksandsteine und Türelemente werden wiederverwendet. mehr

Videos