Stand: 22.08.2022 20:00 Uhr

Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland

Die Seehundzählungen im Wattenmeer laufen

Wie viele Seehunde aktuell im Wattenmeer leben, erforscht gerade der Landesbetrieb Küstenschutz. Die Experten überfliegen dafür jeden Liegeplatz an der Nordseeküste und machen Fotos aus 200 Metern Höhe. Im vergangenen Jahr wurden 8.800 Tiere gezählt. Die neuen Zahlen sollen in etwa vier Wochen vorliegen. Die Seehundzählung erfolgt jedes Jahr zweimal, einmal zur Wurfzeit im Juni und einmal nach dem Fellwechsel im August. | NDR Schleswig-Holstein 22.08.2022 16:30 Uhr

NOK-Schleuse Brunsbüttel: Nordkammer wieder freigegeben

In Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) haben Taucher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) am Montag in 14 Metern Tiefe die Schienen für die Schleusentore untersucht. Sie konnten keine Beschädigungen feststellen. Die Nordkammer der großen Schleuse konnte nach Probedurchläufen wieder in Betrieb gehen. Am Sonnabend hatte ein Frachter bei der Einfahrt in die Nordkammer der großen NOK-Schleuse nach einem Maschinenausfall den Anker geworfen. Die Kammer blieb deshalb über das Wochenende gesperrt, auf dem Nord-Ostsee-Kanal staute sich der Schiffsverkehr. Wäre es zu Schäden gekommen, wären lange Reparaturzeiten die Folge gewesen. | NDR Schleswig-Holstein 22.08.2022 12:00 Uhr

90.000 Besucher bei den Kitesurf Masters

Die Kitesurf Masters in St. Peter-Ording (Kreis Nordfriesland) sind mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Nach Angaben des Veranstalters haben 90.000 Menschen das weltgrößte Kitesurf-Event über das Wochenende besucht. Sieger in der Disziplin "Racing" wurde der Schleswig-Holsteiner Kent Faßbender. Beim Slalom gewann Deury Corniel aus der dominikanischen Republik. Erstmals seit der Corona-Pandemie fanden auch abends wieder die Beach-Partys statt. | NDR Schleswig-Holstein 22.08.2022 08:30 Uhr

Infoveranstaltung zu "Korridor B"

Grüner Strom soll in Zukunft über den sogenannten "Korridor B" von Heide nach Polsum direkt in das Ruhrgebiet transportiert werden. Nach "Südlink" ist "Korridor B" dann die zweite Stromautobahn. Die geplante Trasse soll auch durch die Region laufen. Das Unternehmen Amprion plant damit, den sogenannten Korridor B ausschließlich durch landwirtschaftliche Flächen zu verlegen. Die betroffenen Landwirte sollen dann eine Entschädigung erhalten. Nachdem das Kabel verlegt ist, dürfen sie die Flächen zwar landwirtschaftlich weiter nutzen, jedoch keine festen Bauten mehr darauf errichten. Dazu gab es am Montagabend eine Infoveranstaltung im Stadttheater Heide. | NDR Schleswig-Holstein 22.08.2022 16:30 Uhr

Geigerin Midori erhält Brahmspreis

Die japanische Geigerin Midori erhält den mit 10.000 Euro dotierten Brahmspreis. Am Sonnabend ist ihr der Preis in der St. Bartholomäus-Kirche in Wesselburen (Kreis Dithmarschen) vor etwa 400 Zuschauern übergeben worden. Dazu spielte sie noch ein zweistündiges Konzert. Eigentlich sollte Midori den Brahmspreis bereits im Mai 2020 erhalten. Wegen der Corona-Pandemie ist die Verleihung jedoch immer wieder verschoben worden. Wer der kommende Preisträger des Brahmspreises ist, gibt die Brahms-Gesellschaft im November bekannt. | NDR Schleswig-Holstein 22.08.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Heide

Das Studio Heide liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Das Team ist zuständig für die Kreise Steinburg und Dithmarschen, die Landschaft Stapelholm, die Halbinsel Eiderstedt und die Insel Helgoland.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Heide 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus den Kreisen Steinburg und Dithmarschen, der Landschaft Stapelholm, von der Halbinsel Eiderstedt und der Hochseeinsel Helgoland - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.08.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Otto Carstens (CDU), Justizstaatssekretär in Schleswig-Holsteins, sitzt in der Sitzung des Innen- und Rechtsausschuss der schleswig-holsteinischen Landesregierung. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Staatssekretär Carstens verteidigt sich im Innen- und Rechtssausschuss

Wegen umstrittener Mitgliedschaften in sogenannten schlagenden Verbindungen steht der Justizstaatssekretär in der Kritik. mehr

Videos