Die Schwebefähre quert den Nord-Ostsee-Kanal bei Rendsburg. © imago/penofoto Foto: Guenter Nowack
Die Schwebefähre quert den Nord-Ostsee-Kanal bei Rendsburg. © imago/penofoto Foto: Guenter Nowack
Die Schwebefähre quert den Nord-Ostsee-Kanal bei Rendsburg. © imago/penofoto Foto: Guenter Nowack
AUDIO: Laute Fahrgeräusche stoppen Rendsburger Schwebefähre (1 Min)

Schwebefähre in Rendsburg steht weiter still

Stand: 02.12.2022 11:27 Uhr

Die Pannenserie der Rendsburger Schwebefähre hält an. Aufgrund eines Defekts an der Seitenführung des Fahrwagens ist die Fähre aktuell außer Betrieb.

Nach der Kollision eines Krans mit den Holtenauer Hochbrücken am Mittwoch ist nun eine weitere Querung des Nord-Ostsee-Kanals nicht nutzbar. Ein technischer Defekt ist der Grund. Eine Sprecherin des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes sagte am Vormittag, dass die Schwebefähre am Freitag noch nicht wieder in Betrieb gehen wird.

Eine Seitenführungsrolle ist defekt. Die Führungsrollen sorgen dafür, dass die Wagen während der Fahrt nicht wackeln. Der Defekt ist laut Wasserstraßen-und Schifffahrtsamt (WSA) ein Gewährleistungsschaden. Die Rolle wurde bereits ausgebaut, eine Ersatzrolle liege vor. Fertig sei der Umbau noch nicht, hieß es. Wann das Wahrzeichen Rendsburgs wieder über den Kanal schwebt, ließ das Amt offen.

Die Schwebefähre quert den Nord-Ostsee-Kanal bei Rendsburg. © imago/penofoto Foto: Guenter Nowack
AUDIO: Laute Fahrgeräusche stoppen Rendsburger Schwebefähre (1 Min)

Betrieb vorerst eingestellt

Der Schaden an der Schwebefähre sei bereits am Mittwoch durch außergewöhnlich laute Fahrgeräusche aufgefallen, teilte am Donnerstag ein WSA-Sprecher mit. Zur Vorsicht ist der Betrieb daraufhin eingestellt worden. "Der Ausfall ist angesichts der aktuellen Sperrung der Holtenauer Hochbrücke natürlich sehr ärgerlich, aber im Gegensatz zur rund 50 Kilometer entfernten Hochbrücke hat die Schwebefähre nur lokale Bedeutung", sagte der WSA-Sprecher.

Pannenserie reißt nicht ab

Seit Inbetriebnahme der neuen Schwebefähre im März 2022 gab es bereits mehr als ein Dutzend Pannen. So legte zum Beispiel eine Spinne den Betrieb lahm. Nachdem im Januar 2016 ein Frachter mit der Konstruktion kollidiert war, wurde die Fähre komplett erneuert.

Weitere Informationen
Ein Frachtschiff durchquert den Nord-Ostsee-Kanal. © Jürgen Konow Foto: Jürgen Konow

Immer wieder Havarien auf dem Nord-Ostsee-Kanal

Aktuell sind die Holtenauer Hochbrücken gesperrt, weil ein Frachter mit ihnen kollidiert ist - eine weitere Havarie in der Geschichte des NOK. mehr

Menschenmassen drängeln sich vor der Adler 1 Fähre in Kiel © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken/dpa

Nach Kollision: Holtenauer Hochbrücke weiter für Fahrzeuge gesperrt

Auf dem Nord-Ostsee-Kanal hatte am Mittwoch ein Kranausleger auf einem Schiff das Bauwerk getroffen. Der Verkehr auf dem Wasser läuft wieder. mehr

Die neue Schwebefähre quert 2022 den Nord-Ostsee-Kanal unter der Rendsburger Hochbrücke. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Rendsburg: Schwebefähre nach Reparatur wieder mit Problemen

Vor knapp zwei Wochen ist die Schwebefähre bei Wartungsarbeiten beschädigt worden. Nach der Reparatur gab es wieder Probleme. mehr

Rendsburger Schwebefähre über den Nord-Ostsee-Kanal © Screenshot

Rendsburger Schwebefähre fällt doch nicht länger aus

Bei Bauarbeiten wurde versehentlich ein wichtiges Bauteil der Fähre beschädigt. Die Ersatzteile kommen jetzt doch schneller als gedacht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 02.12.2022 | 10:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenverkehr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Blick auf das Hauptgebäude des Diakonischen Krankenhaus (Diako) in Flensburg. © picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

Sanierungsfall Diako-Krankenhaus: Habeck informiert sich in Flensburg

Als regionaler Wahlkreisabgeordneter besuchte der Grünen-Politiker das Krankenhaus und kritisierte strukturelle Probleme im Gesundheitswesen. mehr

Videos