Stand: 29.01.2020 05:00 Uhr

Faszination Speisekarten: Sammler aus Kiel

In seinen Wohnzimmerregalen reihen sich Ordner an Ordner. Darin fein säuberlich abgeheftet sind mehr als 20.000 Speisekarten: von Kaiser Wilhelm I., von deutschen und ausländischen Schifffahrtslinien, aus der DDR oder vom Militär aus aller Welt. Seit mehr als 40 Jahren sammelt Peter Wulf aus Kiel Menü- und Speisekarten. Vor allem die alten haben es ihm angetan: "Das war damals ja sehr aufwendig, wenn man ein Bankett mit 400 Gästen hatte. Die Karten waren ja auch nicht klein, sondern bis zu DIN-A4-Größe und dann noch so farbenfroh. Und alles Handarbeit."

Mit einem Geschenk vom Opa fing alles an

Angefangen hat alles mit einer Speisekarte von 1907, einem Geschenk seines Großvaters, der Kellner war. Später suchte er auf Papierbörsen, dann auch Auktionen, in Antiquariaten oder im Internet. Besonders spannend findet Peter Wulf, was es bei den Großen und Mächtigen zu Essen gab: Potage royal, Cotelettes d'agneau, Paté de canards. Nachkochen würde er die Menüs nie, das ist ihm zu viel Schnickschnack.

"Man wundert sich auch über einige Gerichte. Beim Kaiser gab es fast immer Steinbutten, zur Weihnachtszeit auch mal Spargeln", sagt Wulf. Steinbutten und Spargeln - so habe man das damals geschrieben.

Zur Eröffnung des NOK gab es Rehschnitten

Auch zur Grundsteinlegung des Nord-Ostsee-Kanals 1887 gab es Steinbutt - im Rahmen eines Zwölf-Gänge-Menüs. Zur Eröffnung 1895 dann Lendenbraten mit Trüffel, Rehschnitten und Hummer. Diese beiden Karten aus der Kaiserzeit sind die absoluten Lieblinge von Peter Wulf.

Weitere Informationen
Die kaiserliche Jacht "Hohenzollern" im Nord-Ostsee-Kanal am 21. Juni 1895 (Farblithographie). © picture-alliance / akg-images

Drei Tage Pomp: Des Kaisers neuer Kanal wird eröffnet

Ein Verkehrsprojekt mit Zukunft: Am 21. Juni 1895 wird der Nord-Ostsee-Kanal in Kiel eröffnet. Drei Tage lässt Kaiser Wilhelm II. die Wasserstraße mit einem millionenschweren Fest bejubeln. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 28.01.2020 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Man hält in einem Behandlungsraum den Arm eines Patienten in die Luft, davor ist ein Schreibtisch mit einem aufgeklappten Laptop. © NDR

Corona-Betrug: Kieler Arzt bietet "geistige" Impfung an

In Kiel gibt es einen Arzt, der vorgibt, "geistig" gegen Corona impfen zu können. Zwei NDR Reporter werden auf ihn aufmerksam. mehr

Die Sprengung einer Bombe hat ein großes Loch hinterlassen. © NDR Foto: Mirja Pape

Experten haben Bombe in Kiel gesprengt

Entschärfen ging nicht: Im Stadtteil Dietrichsdorf ist kurzfristig am Abend eine Fliegerbombe gesprengt worden. mehr

Hannah aus Kieseby © Kai Bruhn Foto: Kai Bruhn

Steinmeier ehrt Schülerin aus Halstenbek

Sie hat den "Schwer-in-Ordnung"-Ausweis erfunden. Dafür wurde die 17-Jährige nun von Bundespräsident Steinmeier geehrt. mehr

Ein Selfie-Porträt der getöteten Leyhan Feim Veith aus Rendsburg. © Polizeidirektion Kiel

Prostituierte in Rendsburg getötet: Polizei sucht Zeugen

Die Ermittler hoffen auf Hinweise und haben eine Belohnung von 3.000 Euro ausgelobt. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein