Ein Zug der AKN Eisenbahn AG fährt im Großraum Hamburg. © imago images Foto: Chris Emil Janßen
Ein Zug der AKN Eisenbahn AG fährt im Großraum Hamburg. © imago images Foto: Chris Emil Janßen
Ein Zug der AKN Eisenbahn AG fährt im Großraum Hamburg. © imago images Foto: Chris Emil Janßen
AUDIO: AKN: Bauarbeiten und neue Fahrpläne (1 Min)

AKN: Zehn Monate lang Busse zwischen Burgwedel und Eidelstedt

Stand: 21.08.2023 00:01 Uhr

Für die geplante S-Bahn wird zwischen Burgwedel und Hamburg-Eidelstedt gebaut. Die Strecke bekommt Oberleitungen, außerdem werden die Bahnsteige erhöht. Fahrgäste müssen zehn Monate auf Busse umsteigen.

Seit mehreren Monaten laufen Bauarbeiten an der AKN-Strecke zwischen Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) und Hamburg-Eidelstedt. Dort soll 2025 eine S-Bahn fahren. Dafür startet nach Angaben des Verkehrsunternehmens AKN jetzt die zweite Bauphase.

Zehn Monate Bauarbeiten

In den kommenden zehn Monaten wird der Abschnitt fit für die neue S21 gemacht, die dann S5 heißen soll. "Wir werden die nächsten drei Verkehrsstationen umbauen - das heißt, wir erhöhen und verlängern die Bahnsteige auf das Niveau wie es für den S-Bahn-Betrieb nötig sein wird", erklärt AKN-Geschäftsführer Matthias Meyer. Außerdem bekommt die Strecke Oberleitungen und Stromschienen. Zusätzlich wird eine vierte Station gebaut, nämlich Schnelsen Süd. "Wir bauen weiter an dem Neubau der Gronaubrücke in der Nähe von Ellerau, wir bauen weiter an der zweigleisigen Einfädelung in Eidelstedt und jede Menge kleine Gleisbauarbeiten", so Meyer weiter.

Busse brauchen bis zu 30 Minuten länger

Für Fahrgäste bedeutet das zunächst Einschränkungen. Zwischen den Haltestellen Burgwedel und Hamburg-Eidelstedt müssen Reisende ab sofort in Busse umsteigen. Dadurch verlängert sich die Fahrzeit laut AKN um 20 bis 30 Minuten. Auf dem Abschnitt zwischen Ellerau und Burgwedel fahren dagegen inzwischen wieder Züge.

Neuer Fahrplan in Kraft

Außerdem strukturiert das Verkehrsunternehmen AKN das Liniennetz um, seit Sonntag gelten deshalb neue Fahrpläne. Die A1 fährt künftig nur noch zwischen Ulzburg Süd und Eidelstedt, ist wegen der Umbauarbeiten außerdem nicht mehr barrierefrei. Die Linie A2 fährt ab sofort von Norderstedt (Kreis Segeberg) bis Neumünster.

Weitere Informationen
Wartende Menschen an einer Bushaltestelle in Ellerau. © NDR Foto: Tobias Senff

AKN Bahnhof Bönningstedt früher als geplant wieder geöffnet

Für den Ausbau der S-Bahnlinie S21 ist der AKN-Streckenabschnitt seit Januar gesperrt. In Bönningstedt sind die Arbeiten bereits beendet. mehr

Wartende Menschen an einer Bushaltestelle in Ellerau. © NDR Foto: Tobias Senff

AKN sperrt Bahnstrecke bei Ellerau - sieben Monate Behinderungen

Für die Elektrifizierung der S-Bahnlinie S21 wird der AKN-Streckenabschnitt zwischen Hamburg-Eidelstedt und Ellerau voll gesperrt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.08.2023 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Öffentlicher Nahverkehr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Auf einem großen Trecker-Anhänger ist ein Aufkleber mit der Ausfschrift: "Ortschild in Sicht - 30 ist Pflicht!" zu sehen. © NDR Foto: Joscha Krone

Erntezeit: Wie vermeide ich Unfälle mit Treckern und Mähdreschern?

Landwirte und Lohnunternehmer in Schleswig-Holstein appellieren daran, auf der Straße gegenseitig Rücksicht zu nehmen. Eine Aufkleber-Aktion soll helfen. mehr

Videos