Trotz strengerer Corona-Regeln: Emsland lässt Discos offen

Stand: 28.07.2021 21:05 Uhr

Vielerorts müssen Clubs schließen, weil die Sieben-Tage-Inzidenz den Wert von 10 überschritten hat. Im Emsland bleiben die Clubs vorerst offen. Der Grund: Der Infektionsherd ist eingrenzbar.

Dieser Schritt ist damit konform zu den gestern von der niedersächsischen Landesregierung erlassenen strengeren Corona-Regeln. Diese sehen die Schließung von Clubs, Discos und Shisha-Bars vor, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz über 10 liegt. Landkreis beruft sich dabei auf eine Ausnahmeregelung.

Eingrenzbares Infektionsgeschehen

Dort war das Infektionsgeschehen nicht flächendeckend, sondern einem bestimmten Ausbruchsherd - einem Papenburger Lebensmittelbetrieb - zuzuordnen, wie es vom Landkreis heißt. Die dortigen Infektionen hätten zu der erhöhten Inzidenz in den vergangenen Tagen geführt. Der Landkreis Emsland hatte deswegen auch keine Allgemeinverfügung für strengere Corona-Maßnahmen erlassen.

Sinkende Infektionszahlen im Emsland

Das Land hat den Kommunen mit der aktualisierten Verordnung mehr Spielraum überlassen. Neben dem jetzt neuen zusätzlichen Handlungsspielraum der Kommunen bleibt der bisherige Handlungsrahmen weiterhin bestehen. Davon hat der Landkreis Emsland Gebrauch gemacht. Landkreise und kreisfreie Städte können laut Landesregierung - wie bislang - auch aufgrund eines räumlich klar abgrenzbaren Bereichs der Infektionssteigerung insgesamt von einem Wechsel in die nächst höhere Stufe per Allgemeinverfügung absehen, sagte eine Regierungssprecherin dem NDR in Niedersachsen.

Inzidenz liegt wieder unter 10

Weil der Ausbruch in dem Papenburger Lebensmittelbetrieb beendet sei, gehe man davon aus, dass die Infektionszahlen wieder sinken, sagte ein Kreissprecher dem NDR in Niedersachsen. Heute lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Emsland erstmals seit mehr als einer Woche unter der 10-er-Marke.

Weitere Informationen
Plattenteller in einer Diskothek © dpa

Infektionstreiber: Land hat Discos und Shisha-Bars im Fokus

Ab einer Inzidenz von 10 werden diese Einrichtungen geschlossen. Die neue Impfkampagne startet im August. (28.07.2021) mehr

Vor einer Bar im Hamburger Stadtteil St. Georg steht ein Hinweisschild, welches auf den Einlass nach der 2G-Regel hinweist. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Corona in Niedersachsen: 2G und ein neuer Leitindikator

Für Geimpfte und Genesene soll es mehr Freiheiten geben. Zudem hat das Land die drei Warnstufen präzisiert. mehr

Eine Mitarbeiterin in einem Schnelltestzentrum hält einen Corona-Schnelltest in den Händen. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Corona-Regeln richten sich nach Hospitalisierung, Inzidenz und Intensivbettenbelegung. Hier die aktuellen Werte. mehr

Eine Frau sucht in einem öffentlichen Mülleimer nach Pfandflaschen. © dpa/picture alliance Foto: Bildagentur-online/Schoening

Corona-News-Ticker: Verband warnt vor Ausgrenzung von Ärmeren durch 2G

2G-Regeln schränkten deren Teilhabe am gesellschaftlichen Leben weiter ein, kritisiert Niedersachsens Armutskonferenz. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.07.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Bildcollage von den Kandidatinnen für die Stichwahl des Oberbürgermeisters in Osnabrück, Katharina Pötter (CDU) und Annette Niermann (Grüne). © Katharina Pötter/Annette Niermann

Die Kommunalwahl in Osnabrück und im Emsland: Stichwahlen

Zwei Frauen haben es in die Stichwahl um die Wahl zum Stadtoberhaupt in Osnabrück geschafft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen