Stand: 24.07.2019 14:25 Uhr

Osnabrück: Wasserentnahmeverbot ausgeweitet

Der Fluss Hase © NDR Foto: Britta Nareyka
Die Hase führt derzeit so wenig Wasser wie seit elf Jahren nicht. (Archiv)

Auch in der Stadt Osnabrück darf ab sofort kein Wasser mehr aus Flüssen und Bächen entnommen werden. Die Stadt schließt sich damit einem Verbot des Landkreises an. Das Verbot gilt bis Ende August. Aufgrund des trockenen Wetters führen die Flüsse und Bäche derzeit sehr wenig Wasser. Die Hase etwa hat im Stadtteil Lüstringen mit 72 Zentimetern den niedrigsten Wasserstand seit elf Jahren.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 24.07.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Gruppe von Freunden sitzt in einem Park. © picture alliance / dpa Foto: Florian Gaertner

Niedersachsen lockert Regeln: Zehn Leute aus zehn Haushalten

Das gilt schon ab Sonnabend bei Inzidenzen unter 35. Am Montag tritt die neue Corona-Verordnung mit Stufe null in Kraft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen