VIDEO: Eichenprozessionsspinner und Co: Invasion der Plagen (44 Min)

Kampf gegen Eichenprozessionsspinner: Der Sauger macht's

Ein großer Schritt im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner: Eine Projektgruppe hat im Landkreis Grafschaft Bentheim herausgefunden, dass Absaugen am besten gegen den Schädling schützt.

Die Methode ist allerdings auch teuer. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, hat diese den Landkreis im vergangenen Jahr rund 250.000 Euro gekostet. Der Einsatz von Fressfeinden hingegen habe ein gutes Ergebnis erzielt. Die Stadt Bad Bentheim hatte an 200 Bäumen Fadenwürmer platziert, die sich über die Gelege des Falters hermachen.

Einsatz von Giften bringt nichts

Andere Techniken wie die sogenannten Baumring-Fallen und Wickelfolie hätten sich demnach nicht gegen den Falter und seine giftigen Raupen bewährt. Auch Gifte hätten wenig geholfen.

Weitere Informationen
Eichenprozessionsspinner an einem Baumstamm. © NDR Foto: Jelto Ringena

Eichenprozessionsspinner: Gefährliche Raupe

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners leben an Ästen und Stämmen von Eichen. Ihre winzigen Brennhaare enthalten Nesselgift und können heftige allergische Reaktionen auslösen. (14.07.2020) mehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Rathaus von Sögel(aufgenommen von öffentlichem Grund aus). © picture alliance / Christine Koenig Foto:  Christine Koenig

Vorteilsnahme im Amt? Kommunalaufsicht prüft Fall Wigbers

Der Sögeler Samtgemeindebürgermeister ist mit seiner Firma gleichzeitig auch Vermieter einer kommunalen Kita. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen