Stand: 02.03.2020 07:57 Uhr

Berufungsprozess: Stadt um 60.000 Euro betrogen?

Eine Frau öffnet die Eingangstür vom Landgericht Osnabrück. © NDR Foto: Julius Matuschik
Am Landgericht Osnabrück beginnt am Montag der Berufungsprozess gegen einen 58-Jährigen. (Themenbild)

Ein 58-Jahre alter Mann aus Osnabrück muss sich ab Montag in einem Berufungsprozess wegen Betrugs vor dem Landgericht verantworten. Er soll die Stadt Osnabrück um einen fünfstelligen Euro-Betrag geprellt haben, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Der Beschuldigte soll als Mitarbeiter der Zulassungsstelle eine technische Lücke im Buchungssystem genutzt haben, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Er soll Gebühren handschriftlich als bezahlt quittiert und sich das Geld anschließend aus der Kasse genommen haben - insgesamt mehr als 60.000 Euro. Das Amtsgericht Osnabrück hatte ihn in erster Instanz wegen Betrugs in 86 Fällen zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und zwei Monaten verurteilt.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 02.03.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Mutter bringt an einer Straßenbahnstation ihre Tochter zur Schule. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Unterrichtsstart in Risikogebieten ohne größere Probleme

In mehreren Landkreisen gibt es eine Maskenpflicht im Unterricht. In Delmenhorst darf nur die Hälfte der Klassen kommen. mehr

Der Angeklagte im Gerichtssaal.
1 Min

Tötung im Vollrausch: Prozessauftakt in Osnabrück

Ein 31-Jähriger aus Quakenbrück soll unter Alkohol- und Cannabiseinfluss seinen Mitbewohner erstochen haben. 1 Min

Ein Kind sitzt vor einem Laptop und einem Handy und schreibt auf der Tastatur. © photocase Foto: 2Design

Kinderpornografie: Mehr Verfahren gegen Minderjährige

Nach Angaben des Landeskriminalamtes Niedersachsen waren 2019 in 1.040 Fällen die Tatverdächtigen unter 18 Jahre alt. mehr

Ein Barkeeper mit Mundschutz schaut in die leere Bar, im Vordergrund steht ein leeres Bierglas. © Imago Images Foto: Sabine Gudath

Gericht kippt Sperrstunde: Osnabrücker Gastronom darf öffnen

Der Beschluss des Verwaltungsgericht Osnabrück gilt nur für einen Wirt. Über das landesweite Recht entscheidet das OVG. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen